Rundblick-Unna » Das bietet Leinwand Special von Juni bis November

Das bietet Leinwand Special von Juni bis November

Unter anderem zeigt Leinwand Spezial den Film "Grand Budapest Hotel". Foto: Promo

Unter anderem zeigt Leinwand Spezial den Film „Grand Budapest Hotel“. Foto: Promo

175 Jahre Sparkasse UnnaKamen, im Jubiläumsjahr wird auch der Film gefeiert – wie immer an jedem zweiten Mittwoch im Unnaer Kino an der Massener Straße. Auf dem Programm der beliebten Reihe Leinwand special stehen traditionell wieder preisgekrönte Produktionen, diesmal auch großes französisches Kino, Buch-Verfilmungen, herrlich schräge Komödien und packende Krimis.

Die Sparkasse UnnaKamen präsentiert wieder Filme, die besonders sind und Cineasten einen gelungenen Kinoabend versprechen…

Das komplette Programm von Leinwand Special zwischen Juni und November gibt es hier als Download.

25. Juni, 18.30/ 20.45 Uhr: Madame empfiehlt sich

Die schon zu Lebzeiten legendäre Catherine Deneuve als einstige Schönheitskönigin Bettie, die ihr verkorkstes Leben hinter sich lässt und das Abenteuer ihres Lebens wagt. Roadmovie durch Frankreich ohne Gepäck und ohne Ziel als Hommage an die Grande Dame des Films in der Grande Nation.

9. Juli, 18.30/ 20.45 Uhr: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Das irrwitzige Abenteuer von Jonas Jonasson stürmte die Bestseller-Listen der Welt. Auch der Film ist voller Fantasie. Ein Altenheimbewohner beschließt an seinem 100. Geburtstag, allen Gratulanten und der Rundum-Betreuung zu entfliehen. Odyssee des dezenten Wahnsinns und richtig schön schräg.

23. Juli/20 Uhr: Mandela

Bewegendes Porträt des Mannes, der unermüdlich für Freiheit und Menschenwürde kämpfte – für sich und seine Heimat Südafrika. Mandela gibt auch im Gefängnis nicht auf, nach 27-jähriger Haft wird er entlassen und stellt sich wieder an die Spitze der Bewegung. In der Hauptrolle glänzt Serienstar Idris Elba.

6. August, 18.30/20.45 Uhr: Philomena

Wunderbarer Film zwischen Lachen und Weinen. Judi Dench beeindruckt in Stephen Frears Drama als unverheiratete Schwangere im erzkatholischen Irland. 50 Jahre nach Geburt ihres Sohnes, den Nonnen ihr einst entrissen und nach Amerika verkauften, sucht Philomena nach ihrem verlorenen Kind.

20. August, 18.30/20.45 Uhr: Mix Sixty

Charmante Komödie mit amourösen Komplikationen und deutscher Starbesetzung. Iris Berben als 60-jährige Luise, die nach der Karriere nun doch ein Kind haben will und für ihre eingefrorenen Eizellen einen Samenspender sucht. Edgar Selge spielt Frans, den Mann in reifem Alter, besessen vom Jugendwahn.

3. September, 18.30/20.45 Uhr: Molière auf dem Fahrrad

Fernsehstar Valence besucht seinen früheren Weggefährten Tanneur, der sich vom Theatergeschäft zurückgezogen hat. Valence will den Misantrop für eine Neuinszenierung von Molières „Der Menschenfeind“ gewinnen. Top-besetzte Komödie über das Leben, seine Lügen und die Liebe zur Schauspielerei.

17. September/20 Uhr: La Grande Bellezza

Unna interkulturell, diesmal der Blick auf Italien. Das prämierte Meisterwerk von Paolo Sorrentino (Oscar, Europäischer Filmpreis, Golden Globe) erzählt von dem Lebemann Jep Gambardella, der sich durch Rom treiben und sein ausschweifendes Leben Revue passieren lässt. Satirisches Gesellschaftsdrama aus der ewigen Stadt.

1. Oktober, 18.30/20.45 Uhr: Yves Saint Laurent

Nachwuchs-Designer Yves Saint Laurent wird mit 21 Jahren Art Director im renommierten Modehaus Dior. Seine erste Kollektion wird ein phänomenaler Erfolg. In Pierre Bergé trifft er dann die Liebe seines Lebens. Eindringliches Porträt und das Pariser Lebensgefühl der 1960- und 1970-er Jahre.

15. Oktober, 18.30/20.45 Uhr: Grand Budapest Hotel

Knallbunte Komödie um das abenteuerliche Schicksal des berühmten Grand Budapest Hotels und seines Personals. Die Seele des Hauses war Concierge Monsieur Gustave (Ralph Fiennes), der besonders für die älteren Damen ein besonderes Entspannungsprogramm parat hatte. Top-Besetzung.

 29. Oktober/20 Uhr:  12 Years a Slave

Steve McQueens oscarprämiertes intensives Drama erzählt die wahre Geschichte eines freien Afro-Amerikaners, der als 30-Jähriger in New York entführt und als Sklave an einen Plantagenbesitzer in die Südstaaten verkauft wurde. Zwölf Jahre lang lebt er in Gefangenschaft, verliert aber nie die Hoffnung, wieder befreit zu werden. Großes Kino!

12. November, 18.30/20.45 Uhr: Monsieur Claude und seine Töchter

Konservatives, katholisches Ehepaar hat vier schöne Töchter. Drei verloben sich leider mit einem Chinesen, einem Muslim und einem Juden. Gott sei Dank hat die jüngste Tochter  einen französischen Christen an der Hand. Aber Charles ist schwarz. Vier Hochzeiten zwischen Kulturschock und Völkerverständigung. Heiteres Komödienkino.

26. November, 18.30/20.45 Uhr: Auge um Auge

Englisch-amerikanischer Thriller von Scott Cooper, inszeniert als Rachedrama, das unter die Haut geht. Christian Bale und Casey Affleck spielen zwei vom Schicksal gebeutelte Brüder in einer tristen Stahlarbeiter-Stadt. Bewegende Geschichte, großartige Darsteller.

 

Kommentieren