Rundblick-Unna » CDU schaltet Landrat wegen Vandalismus ein: „Polizei muss mehr tun“ – Versammlung geplant

CDU schaltet Landrat wegen Vandalismus ein: „Polizei muss mehr tun“ – Versammlung geplant

Nach den gehäuften Vandalismusfällen in der Unnaer City (wir berichten gerade an diesem Wochenende wieder aktuell) schaltet die CDU-Ortsunion Oberstadt jetzt Landrat Michael Makiolla ein. Dieser ist nicht nur Chef der Kreisverwaltung, sondern auch Leiter der Kreispolizeibehörde.

In einer Pressemitteilung, die uns Ortsunions-Vorsitzender Carsten Morgenthal heute Mittag zuschickte, heißt es:

„Die CDU-Ortsunion möchte durch den Landrat über dessen bisherige und mögliche künftigen Bemühungen im Hinblick auf das Sicherheitsgefühl der Bewohner der Innenstadt informiert werden.“ Dazu lädt die CDU die Kreispolizei zu einer öffentichen Versammlung ein. Der Termin wird, sobald er feststeht, bekannt gegeben.

Jessika Naumann CDU

Jessika Naumann (CDU).

„Die Gewerbetreibenden, aber auch allgemein die Bürgerinnen und Bürger sind wegen der jüngsten Vorkommnisse verunsichert“, meint die stellvertretende Ortsunionsvorsitzende und Ratsfrau Jessika Naumann. Auch sie erinnert, wie schon Stadtsprecher Oliver Böer auf Anfrage von Rundblick Unna,  an den städtischen Ordnungsdienst, der seit einiger Zeit etabliert ist.

Doch dieser genügt offenbar momentan nicht den Anforderungen, erkennt Jessika Naumann. „Nach unserer Auffassung ist nach den jüngsten und gehäuften Sachbeschädigungen die Kreispolizeibehörde Unna in größerem Umfang als bisher gefragt.“

Dies, um künftigen Straftaten effektiv vorzubeugen sowie auch um das Sicherheitsgefühl der Bürger in der Unnaer Innenstadt aufrecht zu erhalten. „Dies kann nicht allein Aufgabe eines kommunalen Ordnungsdienstes sein.“

– Unser Titelbild zum Artikel zeigt den in der Nacht zu Samstag umgeworfenen Bauzaun an der Kolping-/Klosterstraße.

Kommentare (21)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Wow, sieht so aus, als wenn jetzt etwas in Bewegung gesetzt wurde!!

    Antworten

  • Sascha Krieg

    |

    Schön wäre es, wenn sie jetzt mal ihre Ärsche hoch kriegen!An der Baustelle Ahornstraße/Buchenstraße war Freitagabend auch die Polizei, weil dort so ein paar Gaskranke Vollpfosten den Bauzaun umgetreten haben!

    Antworten

  • Martina Ta via Facebook

    |

    ach…, die Dame kommt mir irgendwie bekannt vor…

    Antworten

  • Margarethe Strathoff via Facebook

    |

    ..lach, aber super , dass sie sich einsetzt. Meine Kollegen scheint es politisch nicht zu interessieren ☺ Danke

    Antworten

  • Margarethe Strathoff via Facebook

    |

    …und die Polizei ist dennoch unterbesetzt..

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Wer glaubt!

    Antworten

  • Elke Schmidt

    |

    …so, Frau Strathoff weiß also besser über die Personalstärke der Polizei Bescheid als der Polizeisprecher. Ich lach mich schlapp.

    Antworten

  • Wolfgang

    |

    Wer die Geschichte des Unnaer Ordnungsdienstes kennt, und das sollte ein Ratsmitglied, weiß, dass dieser weder intensiv geschult ist, noch Polizeigewalt ausüben soll und darf. Selbst tagsüber laufen die wenigen Ordnungsdienstmitarbeiter aus Angst davor, angesprochen zu werden, nur zu zweit und mit gesenktem Blick die Bahnhofstraße rauf und runter. Aber Hauptsache ein wenig populistisch auf die Pauke hauen. An diesen ab und an aufbrechenden Gewaltausbrüchen gegen Sachen im Stadtbereich ist die Polizei machtlos. Wie viele Leute soll sie denn wie lange und wo einsetzen um so etwas zu verhindern. Und wenn sie dann vielleicht doch mal zufällig nach Hinweisen aus der Bevölkerung jemanden erwischt, setzt die Justiz keine Zeichen. Diese neuen CDU-Aktivitäten sind einfach nur Geplänkel. Aber wofür? Der Bürger kann diese Show ja nicht einmal mit einer Stimme bei der Bürgermeisterwahl belohnen.

    Antworten

  • Oliver B.

    |

    Jessika wer?? Da hat der Landrat ja jetzt richtig Angst, von der CDU- Hinterbank vorgeladen zu werden?!?

    Antworten

  • Herbert Breuer

    |

    Alle Achtung! Nachdem ein edler Ritter der CDU jetzt schon die Unnaer Tafel gerettet hat (mal abwarten, was hinten dabei herauskommt), sorgt die CDU jetzt noch für Sicherheit in der Stadt. Ja sind denn schon wieder Wählen?

    Antworten

  • Rafael Ziegler via Facebook

    |

    Ich sage dazu jetzt mal nichts ihr unterbesetzten ………….!

    Antworten

  • Ildi Bildi via Facebook

    |

    ….hoffentlich diesmal keine heisse Luft…..

    Antworten

  • Margarethe Strathoff via Facebook

    |

    Frau Schmidt, das weiß ich nicht aber da seit Wochen immer wieder dieses Theater in der Innenstadt ist frage ich mich, wo dann unsere Beamten sind. Vielleicht haben Sie ja eine Erklärung?

    Antworten

  • Elke Schmidt

    |

    Man kann sich ja Fragen stellen.
    Man könnte sie aber auch vielleicht schon zum Teil selbst beantworten, anstatt Behauptungen aufzustellen, die Polizei seie unterbesetzt.
    Die Polizei hat vielleicht auch noch was anderes zu tun, als 24 Stunden in der Innenstadt zu kontrollieren. Vielleicht ist woanders ein Einbruch passiert, oder ein Verkehrsunfall oder vielleicht sogar Schlägerei, Mord oder vielleicht nur eine Verkehrskontrolle. Sich über seinen persönlichen Eindruck auf einer Straße eine Bewertung über die gesamte Personalstärke der Polizei zu machen, ist schon ziemlich hoch gegriffen…..

    Antworten

  • Margarethe Strathoff via Facebook

    |

    Tja Frau Schmidt, dann müsste es aber legitim sein, genau hiernach zu fragen. Seit Wochen werden Scheiben eingeschlagen und eingebrochen, fast immer zu gleichen Zeiten. In einer Nacht sogar 12 Schaufenster. Ich gebe Ihnen recht, die Polizei muß Prioritäten setzen und kann nicht überall gleich sein, aber zu den nächtlichen Aktivitäten in der Zeit von 1-4 Uhr morgens und das über Wochen hinweg, könnte man evtl mal durch die Stadt patrouillieren. Ich glaube nicht, dass über Wochen zu gleichen Zeit die Mordkommission aus Dortmund ständig in Unna verweilt. Aber gut, Sie scheinen ja zu wissen, dass die Polizei gut besetzt ist und die Kollegen keine Unterstützung benötigen. Dann wird alles gut

    Antworten

  • Manfred Dennes via Facebook

    |

    ..unser Bildungssystem ist sooooooo super;das kann dann schon mal passieren !

    Antworten

    • Sven

      |

      Ich muss hier mal Frau Strathoff unterstützen!
      Persönliche Meinung bei EINER Straße!?
      Soll das ein Witz sein? Wenn wir an jedem Vandalismus Punkt der letzten Sechs Wochen in der Innenstadt mal auf der Karte einen Stecknadelkopf setzten sieht die Innenstadt wie ein Mettigel!
      Erst diese Nacht um ca 2:45Uhr habe ich wieder die Polizei gerufen und wie sich im Nachhinein rausstellte leider zu recht und dennoch Erfolglos!
      Wieder wurden Fenster eingeschlagen und Autos demoliert!
      Und das OBWOHL quasi sofort ein Streifenwagen kam. Aber in den Straßen der Innenstadt reicht eine Streife dann nunmal nicht aus. Und wenn die Polizei grade was besseres zu tun hat. (Was ja durchaus auch sein kann) ist nun mal die simple Rechnung das ebend Nicht genügen Beamte da sind.
      Um es mal auf den Punkt zu bringen:
      Es ist zum Kotzen!!
      Und die Flapsige Frage: Wieviel Polizei denn dann bitte in der Innenstadt sein soll können sie sich schenken. Die Antwort ist verblüffend einfach:
      So viel wie nun mal nötig ist!
      Wie sind hier in Unna verdammt noch mal und Nicht auf St. Pauli.
      Wie lange wird es Wohl dauern bis erste Bürger zur Selbsthilfe greifen weil sie ja von der Politik und Polizei im Stich gelassen werden?

      Antworten

  • M Strathoff

    |

    ..Danke, es ist nicht schön, wenn sogar das eigene Kind nachts wach wird und ich alles bagatalieseren muß

    Antworten

  • Eni

    |

    Gewisse Kirchen werden Nachts aber ganz gut bewacht!!!

    Antworten

Kommentieren