Rundblick-Unna » Campusfest am Evangelisches Krankenhaus

Campusfest am Evangelisches Krankenhaus

Evangelisches Krankenhaus Unna. Das EK Unna beherbergt auch Gesundes Unna. Foto: Evangelisches Krankenhaus Unna

Evangelisches Krankenhaus Unna.
Foto: Frank Kuhlmann

„PerspEKtive wechseln“ – so zum Beispiel: Im Altersanzug mal so richtig am eigenen Leib zu spüren bekommen, wie es ist, wenn man alt  ist. Wenn man schlecht hört und nur noch  verschwommen sieht, tapsig einen Schritt vor den nächsten setzt und auf gar keinen Fall stolpern darf, denn wie soll man je wieder hochkommen mit diesen bleischweren Gliedern..! Der „Altersanzug“ bietet die Probe aufs Exempel, am Samstag, 31. August, beim Gesundheits-Campusfest am EK Unna.

Ein Gehirnmodell durchwandern und den Fuß im knalligen BVB-Schwarzgelb gipsen lassen. Sodann den Puppendoktor konsultieren und beim Operieren eines Gummibärchens zusehen, während Bratwurst- und Waffelduft in der Nase kitzeln.

Tag der offenen Tür

Mit seinem ersten Campus-Fest möchte  das Evangelische Krankenhaus den Begriff „Tag der offenen Tür“ mit neuen Inhalten füllen, denn auf dem „Campus“ an der Holbeinstraße werden sich zwischen 11 und 17 Uhr zusätzlich die LWL-Klinik, der Kindergarten und Bethel regional präsentieren. So breitet sich auf dem Gelände und in  den Häusern ein umfassendes, mit Informationen nur so gespicktes Gesundheitsprogramm aus. „Auch für Kinder warten jede Menge tolle und ungewöhnliche Aktionen“, verspricht Charlotte Kunert, Leiterin von Gesundes Unna.

Ein ganz anderes Krankenhaus

Die Ballonfahrt über Unna als Hauptgewinn ist dabei nur das i-Tüpfelchen auf einem Tag, der unter dem Motto „PerspEKtive wechseln“ einmal ein ganz anderes Krankenhaus-Erleben bieten will. Die schon erwähnten Altersanzüge können die Besucher im Zelt auf dem alten Hauptparkplatz ausprobieren, hier ist auch das begehbare Gehirnmodell untergebracht, und beginnen um 12 Uhr die Vorträge der EK-Chefärzte: von moderner Gallensteintherapie bis zur Frage, warum Brot und Bier krank machen (können).

Stelzenläufer, Clowns bevölkern den Campus, eine Bimmelbahn saust fröhlich im Kreis, für Kinder gibt es spezielle Führungen (12, 14 und 16 Uhr ab Haupteingang) – die Attraktion ist dabei stets das Eingipsen. Fußmassagen, Mamographie Screening anschaulich vorgeführt, Rollstuhlparcour, Kugeln filzen; ein Mosaik mit dem Bethel-Logo selbst gestalten… und der spritzige Früchtecocktail zwischendurch schmeckt dann nicht nur so unverschämt lecker, weil er zweifellos absolut gesund ist… (sia)

Kommentieren