Rundblick-Unna » Busfahren wird wieder teurer – auch mit dem Sozialticket

Busfahren wird wieder teurer – auch mit dem Sozialticket

Die umweltfreundliche Fortbewegungsart wird im Kreis Unna wieder ein wenig kostspieliger – um ca. 20 Cent steigt der Preis für ein Monatsticket innerhalb einer Stadt/Gemeinde (Preisstufe A), rund 1,50 Euro teurer wird das Monatsticket für den ganzen Kreis (Preisstufe B). Das gibt heute (Donnerstag) die Kreispressestelle bekannt.
Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU)  erhöht die Ticketpreise zum 1. August 2017. Auch das Sozialticket und das SchülerAbo plus kosten dann mehr: Die Eigenanteile steigen auf 24 Cent pro Monat in der Preisstufe A und auf 43 Cent in der Preisstufe B. Darauf weist der Fachbereich Soziales beim Kreis hin.
Das Ticket mit der Preisstufe A kostet ab August 20,22 Euro (bisher 19,98 Euro), der Monatsfahrschein in der Preisstufe B ist ab 1. August zum Preis von 33,08 Euro (32,65 Euro) zu haben.
Antragsvordrucke für das Sozialticket sind bei allen Geschäftsstellen des Jobcenters Kreis Unna und den Sozial- und Jugendämtern sowie den Wohngeldstellen der Städte und Gemeinden im Kreis Unna erhältlich. Die Anträge für ein Ticket ab dem 1. August müssen spätestens bis zum 10. Juli bei der Verkehrsgesellschaft für den Kreis Unna (VKU) in Kamen vorliegen.
Weitere Informationen zum Sozialticket/SchülerAbo plus gibt es auf der Internetseite www.vku-online.de und auf der Seite www.kreis-unna.de (Suchbegriff Sozialticket). PK |PKU
Hintergrund:
Das Sozialticket wird seit dem 1. August 2008 angeboten und ermöglicht finanziell hilfebedürftigen Menschen im Kreis Unna die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs. Im April 2010 wurden zwei Preisstufen eingeführt und seit dem 1. August 2013 können auch Wohngeldempfänger kostengünstig den Öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Unna nutzen.
Seit August 2013 gibt es auch ein besonderes Angebot für Schüler, Studierende und Auszubildende im Kreis Unna, die Anspruch auf das Sozialticket haben. Sie können das Sozialticket als SchülerAbo plus am Vormittag für den Schulweg oder den Weg zum Ausbildungsplatz in Anspruch nehmen. Ab 14 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen und während der NRW-Ferien kann das Ticket auch über die Kreisgrenzen hinaus genutzt werden. Dann sind zum Beispiel Fahrten nach Dortmund, Hamm, Hagen oder auch ins Sauer- oder Münsterland möglich.

Kommentare (4)

  • Redaktion Rundblick-Unna.de

    |

    Kommentare auf fb

    Rolf Simon
    Ich fahre Kurzstrecken mit dem Roller. Sehe nicht ein, dass ich für eine Fahrt von Bergkamen nach Kamen 4€ bezahlen soll.

    Rundblick Unna
    Klingt vernünftig!

    Nicole Klatt Ist ja mal was neues. Jedes Jahr werden die teuer. Und das so teuer das es schon unverschämt ist!

    Rundblick Unna Es ist leider wirklich so, dass der ÖPNV Jahr für Jahr teurer wird – aber die VKU ist da noch gemäßigt, der VRR hob die letzten 3 Jahre insgesamt um fast 10 Prozent an. Jedes Jahr 3 Prozent. Das ist auch für dieses Jahr realistischerweise wieder zu erwarten.

    Lars Christopher Wilde
    Vergiss nicht WESTFALENTARIF 😀

    Rundblick Unna Ja, nicht zu vergessen…. alles wenig erfreulich…

    Thomas Meitz Von Weddinghofen nach Kamen 3. 60 Euro, die sind doch nicht ganz sauber

    Rundblick Unna Wieviel (oder besser wie wenig) km sind´n das, Thomas Meitz?

    Thomas Meitz Ca 3 bis höchstens 4 km

    Rundblick Unna Pro km ´n schlappen Euro… puh! :-O Früher waren das über sieben D-Mark!! :-O

    Markus Berghoff Voll Unverschämt… das ein Busfahrer Geld verdienen will, ein neuer Linien Bus der neusten Generation 250000€ kostet, Wartung, Werkstatt, Fortbildung der Fahrer, jedes Jahr tausende Euro Schaden durch Vandalismus und Schwarz fahren usw usw usw… da sind die Preise viel zu gering…

    Lars Christopher Wilde kommt drauf an, was man in das Buspaket hinein nimmt :-)

    Markus Berghoff
    Alles das was der Kunde will und brauch bzw der Gesetzgeber vorschreibt…

    Rundblick Unna Markus Berghoff, natürlich will das alles bezahlt sein, doch die Frage stellt sich ja tatsächlich, ob es zum Umstieg reizt, pro km mehr als einen Euro zu zahlen.

    Heiko Blitz Unattraktiv und unflexibel für viele. Verstehe ich aber trotz der Hintergründe. Ob das wirklich sein muss, wo wir schon fast 50 % unseres Einkommens fürs Allgemeinwohl abdrücken? Busfahren gehört dazu. Da müsste die öffentliche Hand einspringen.

    Rundblick Unna Genau das. Man kann nicht ständig den Umstieg auf den ÖPNV predigen und ihn gleichzeitig finanziell immer unattraktiver machen. Das funktioniert so nicht.

    Alex Mentler Tja, so wird das aber nichts um mit Wechsel auf Öffentliche Verkehrsmittel. Anstatt der Staat Geld zum Fenster rauswirft, sollte er lieber da investieren, damit Ticketpreise niedrig sein können.

    Lars Christopher Wilde
    Ab 01 August ändert sich einiges aus (VRL, VGM, OWLV, VPH, VGWS) wird (WESTFALENTARIF) Alles verarsche aus VRL wird Westfalentarif, alles viel teurer.

    Kerstin Bartmann Was wird eigentlich nicht teurer 🤔⁉️

    Kai Wildner Wurde doch erst Anfang des Jahres teurer

    Christof Robert von Prondzinski Wie sollen denn die ÖPNV attraktiv sein, wenn die Preise Jahr für Jahr steigen

    Antworten

  • Tino

    |

    Und auf die Busfahrer wird geschimpft !fahre seid 10 Jahren bei einem privat Unternehmer,wir Fahrer sind die Deppen…..wir bekommen keinen Cent mehr,da werden die bezahlten Std immer weniger 13 Std auf einem Bus und 9 werden bezahlt!darüber sollte mAl diskutiert werden!und der Std Lohn wird auch nicht angepasst

    Antworten

  • Sa

    |

    Bei den jetzigen Benzinpreis ist Auto fahren schon fast billiger. Und vorallem flexibler. Mit Familie, 2 Erwachsene und 2 Kinder nach Dortmund mit Bus oder Bahn ist heute ja kaum noch bezahlbar. Weiß noch wo ich 1,80 DM von unna Bahnhof bis in die Dörfer bezahlt habe.

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Seufz, ja, das war einmal.

      Antworten

Kommentieren