Rundblick-Unna » Bürger, macht mit – bewegt eure Stadt Unna! Umfrage für generationengerechte Stadt läuft noch bis Samstag

Bürger, macht mit – bewegt eure Stadt Unna! Umfrage für generationengerechte Stadt läuft noch bis Samstag

„Unna soll nicht nur seniorengerecht, sondern generationengerecht werden.“ Dies fordert der langjährige frühere SPD-Ratsherr Gerd Steinschen und hat mit der „Demografie-Arbeitsgemeinschaft Innenstadt“ (AGI) wie berichtet eine Umfrage gestartet unter der Frage: Wie verbringen die Unnaer ihre Freizeit? Die Ergebnisse der Feldstudie sollen Aufschlüsse nicht nur über das momentane Freizeitverhalten der Unnaer Bürger liefern, sondern auch als Handlungsbasis für konkrete Maßnahmen dienen. Bisher ist die Nachfrage nach dem sechsseitigen Fragebogen (den Dr. Vanessa Haselhoff vom Campus Unna mit ihrem Team auswerten wird) noch steigerungsbedürftig. Um ein möglichst klares Bild über die nötigen Handlungsschritte für die Zukunft zu bekommen, ist es wichtig, dass sich bis zum 7. Juni noch möglichst viele Bürger an der Umfrage beteiligen. Die Bögen liegen in Papierform im ZIB und im Bürgerbüro aus; digital sind sie unter www.unna.de auf der Homepage der Stadt zu finden.
Zu beantworten sind – natürlich vollständig anonym – Fragen nach Hobbys und kulturellen Vorlieben, das Interesse an Weiterbildung und bürgerschaftlichem Engagement wie auch an Kommunalpolitik. Von „Ich würde gern mehr über aktuelle Themen in Unna reden“ bis zum nüchternen „Kommunalpolitik interessiert mich nicht“ reicht das mögliche Antwortenspektrum. Persönliche Angaben beziehen sich auf Geschlecht, Alter, Schulabschluss, Berufsgruppe, Beziehungsstatus, Arbeitsverhältnis und ungefähres Nettoeinkommen. „Die Bürger sollen Unna bewegen“, unterstreicht Gerd Steinschen. „Wir wollen einfach mal sehen: Was können und wollen die Bürger für ihre Stadt tun?“ (Silvia Rinke)

Kommentieren