Rundblick-Unna » Brand in Asylbewerberheim in Ense – Vermutete Ursache: Technischer Defekt

Brand in Asylbewerberheim in Ense – Vermutete Ursache: Technischer Defekt

Feueralarm im Asylbewerberheim: In Ense-Bremen hat heute Morgen die Flüchtlingsunterkunft an der Werler Straße gebrannt. Das Feuer wurde um 6:40 Uhr gemeldet, und die sofort ausrückende Feuerwehr brachte den Brand zum Glück schnell unter Kontrolle.

Nach ersten Feststellungen hielten sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches neun Personen im Haus auf. Alle konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen, weitgehend blieben alle neun Flüchtlinge unverletzt. Allerdings wurden fünf Bewohner vorsorglich – wegen Verdacht auf Rauchvergiftung – in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Einen Brandanschlag schließt die Polizei nach den ersten Untersuchungsergebnissen aus. Das Feuer brach offenbar in der Küche aus, so dass die Kripo von einem technischen Defekt an einem Haushaltsgerät ausgeht.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die genaueren Untersuchungen zur Ermittlung der Brandursache dauern an. An dem Haus ist durch das Feuer und die Löscharbeiten ein beträchtlicher Schaden entstanden. Es ist offensichtlich nicht mehr bewohnbar.

Kommentieren