Rundblick-Unna » Bosnisch-serbische Einbrecherbande geschnappt: Mindestens 70 Taten auf dem Kerbholz

Bosnisch-serbische Einbrecherbande geschnappt: Mindestens 70 Taten auf dem Kerbholz

Mindestens 70 Firmen- und Wohnungseinbrüche ruhrgebietsweit und möglicherweise in ganz NRW  gehen auf das Konto einer bosnisch-serbischen Bande, die am frühen Montagmorgen bei konzertierten Razzien in Dortmund und Hattingen dingfest gemacht wurde. Diesen Erfolg meldet heute Vormittag die Staatsanwaltschaft Dortmund.

Bei sieben Tatverdächtigen im Alter von 23 bis 36 Jahren klickten die Handschellen – dabei wurden drei bereits gültige Haftbefehle vollstreckt. Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft. Für den nächtlichen Einsatz durchsuchten Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Dortmund mehrere Firmenräume und Privatwohnungen.

Die Tätergruppe hatte sich zuletzt auf den Einbruch in Firmenfahrzeuge spezialisiert; mit hochwertigem Werkzeug der Marken Hilti, Makita, Stihl, verschiedene Laser usw. Teilweise wurde das teure Diebesgut zum Weiterkauf nach Serbien transportiert. Zahlreiche Maschinen stellten die Beamten bei den Durchsuchungen sicher.  Bisher konnten ca. 70 Einbrüche – darunter auch mehrere Wohnungseinbrüche – aufgeklärt werden. Die Ermittler rechnen nach erster Sichtung mit der Zuordnung zu weiteren Straftaten.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Wenn ich daran zurück denke, das hier gesagt wurde, daß die Polizei tatenlos zu sieht, gebührt ihr hier ein dickes Lob. Manchmal ist es eben besser um die Geduld zu wahren und alles richtig zu planen, so daß eine Aktion auch erfolgreich abgeschlossen werden kann.

    Antworten

Kommentieren