Rundblick-Unna » BMW von Zug erfasst und total zerstört – Fahrerin wie durch ein Wunder fast unverletzt

BMW von Zug erfasst und total zerstört – Fahrerin wie durch ein Wunder fast unverletzt

Der BMW nur noch Klump und Schrott – die Fahrerin wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Haarscharf an einer Tragödie vorbei schrammte am heutigen Morgen eine 42jährige Autofahrerin aus Rüthen im Kreis Soest, die diesen 15. Mai künftig als ihren zweiten Geburtstag feiern kann.

Die Autofahrerin bemerkte an einem Bahnübergang das Rotlicht durch Spiegelungen der tief stehenden Sonne nicht. Und fatalerweise sah sie auch nicht den Güterzug, der schon bis kurz vor den Übergang herangerattert war. Die Lok krachte fast ungebremst gegen den Pkw – der die Gleise bereits zum Großteil überrollt hatte, was der Frau vermutlich das Leben rettete. Denn so rammte der Zug lediglich  noch den hinteren Teil des BMW, der aber nichtsdestotrotz komplett zerstört wurde. Daher gleicht es einem Wunder, dass die Fahrerin tatsächlich mit nur leichten Verletzungen davonkam.  Abgesehen von einem furchtbaren Schreck natürlich.

Die Rettungskräfte brachten die 42Jährige vorsorglich zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus. An dem 3er BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden – er blieb als Hauen Schrott auf dem Dach liegen. Der Lokführer des Güterzugs erlitt einen Schock.

(Bildrechte: Kreispolizei Soest)

Kommentare (3)

Kommentieren