Rundblick-Unna » „Blaue Bude“ auf dem Weihnachtsmarkt

„Blaue Bude“ auf dem Weihnachtsmarkt

Die „Blaue Bude“ – der Name hat nichts mit übermäßigem Glühweinkonsum zu tun – wird wie alle Jahre wieder auch diesmal wieder den Weihnachtsmarkt ergänzen.

Sie ist speziell für caritative Vereine und Initiativen gedacht und wird angemietet vom städtischen Fachbereich Umwelt. Die gemeinnützigen Nutzer müssen deshalb selbst nichts für die Bude bezahlen. Zu finden ist sie als Nummer 6 in der Fußgängerzone.

Zwischen dem ersten Weihnachtsmarktsamstag, 29. November, und dem 15. Dezember (3. Adventssamstag) präsentieren im Wechsel folgende Gruppen ihre Arbeit und Einsatzländer in der Blauen Bude:

29./30.11.:    Tierschutzverein Unna
1. 12.:     Anne-Frank-Realschule
6./7. 12.:   Ernst-Barlach-Gymnasium
9. 12.:    Steuerungsgruppe Fairtrade Town Unna
11. 12.:   Verbraucherzentrale
14./15.12.:  GEKO e.V.

Eröffnung des Weihnachtsmarktes ist am kommenden Montag, 24. 11. – Dauer: vier Wochen (bis 22. 11.) Der Wochenmarkt ist ab Freitag am Rathausplatz zu finden.

Kommentieren