Rundblick-Unna » Bis zu 100 Briefe aus Postkiste gestohlen

Bis zu 100 Briefe aus Postkiste gestohlen

Die Zustellerin sprang eben nur rasch in einen Discounter – als sie kurz danach zu ihrem Postfahrrad zurückkehrte, bemerkte sie zu ihrem Schreck: Diebe hatten zugeschlagen. Aus der abgedeckten Postkiste waren zwei dicke Bündel Briefe verschwunden.

Die Zustellerin suchte sogleich den gesamten Umkreis nach weggeworfenen Briefen ab, fand aber keinen einzigen. Bisher sind auch keine wieder aufgetaucht.

Der Verlust dieser 60 bis 100 Postsendungen in Werne wurde der Polizei erst heute bekannt. Passiert ist das Ganze schon am Donnerstag nach Ostern, am 9. April. Die Zustellerin war mit ihrem Fahrrad an jenem Tagt zwischen 15.30 und 16 Uhr im Bereich Berliner Straße unterwegs und machte an einem Discounter an der Straße An den 12 Bäumen einen Zwischenstopp. Den nutzen die Täter offenbar aus, um in die Postkiste zu greifen. Wer also bis heute möglicherweise auf wichtige Post wartet, die nicht ankommt: Hier könnte die Erklärung liegen.

Wer hat am 9. 4. in Werne Personen bemerkt, die sich in verdächtiger Weise an einem Postzustellfahrrad, das vor den Discounter stand, aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Polizei in Werne unter der Rufnummer 02389 921 3420 oder 921 0.

Kommentare (13)

  • Julia Müller via Facebook

    |

    Naja, irgendwie selbst schuld, ich lasse doch mein Fahrrad mit wichtiger Post nicht draußen stehen.

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Die Zustellerin wird inzwischen wohl schon Arbeitslos sein.

    Antworten

    • Petter Uhlenbusch

      |

      Es sei denn sie ist verbeamtet, dann gibt es eine Woche Sonderurlaub um den Schock zu überwinden.

      Antworten

  • Stefanie Hansmeier via Facebook

    |

    Der Spruch ist ja lustig, hätte sie es mit rein nehmen sollen? ??

    Antworten

  • Sabrina Gottschalk via Facebook

    |

    Noch ist sie selber schuld noch arbeitslos!!!!
    Au man Stefanie Hansmeier ey jetzt sag was zu den Komentaren.
    Ohne Worte.

    Antworten

  • Tanja Franz via Facebook

    |

    Erstaunlich das man heutzutage selbst schuld ist wenn man beklaut wird.Bedenkliche Moralvorstellung…..

    Antworten

    • Petter Uhlenbusch

      |

      Das ist schon richtig, aber eine gewisse Sorgfaltspflicht gibt es schon. Gerade in unserer Zeit, wo man mit allem rechnen darf/muss. Ich lass mein E-Bike z. B. nie aus den Augen und sichere es so gut wie möglich ab. Aber ich denke dieser dreiste Diebstahl mach unter den Zustellern die Runde und die werden sicherlich in Zukunft besser auf ihre (unsere) Ware acht geben.

      Antworten

  • Petter Uhlenbusch

    |

    Ich sehe aber auch hin- und wieder DHL- und UPS Autos die für eine kurze Zeit aufgeschlossen, ohne Fahrer auf den Strassen stehen. Wenn da um Weihnachten rum ein Langfinger mit der Blechbüchse lös fährt, gibt es richtig Spaß 😉

    Antworten

  • Angelika Köhler via Facebook

    |

    finde ich auch

    Antworten

  • Tanja Franz via Facebook

    |

    Wenn ein Postzusteller ein Einschreiben oder eine Warensendung zum Kunden bringt,steht das Fahrrad auch unbeaufsichtigt draussen.Ist er dann auch selbst schuld wenn er beklaut wird?

    Antworten

    • Jörg Hißnauer

      |

      Gelegenheit schafft Diebe. Je weniger Gelegenheiten, um so weniger Diebe.

      Antworten

  • Angelika Köhler via Facebook

    |

    unglaublich was hier so an Kommentaren kommt

    Antworten

  • Helga Pszolka via Facebook

    |

    … Das wäre doch wohl echt armselig … Kommunionkind er bestehlen ist so schäbig! !!

    Antworten

Kommentieren