Rundblick-Unna » Bis Ende April Sanierung der Ortsdurchfahrt Hemmerde

Bis Ende April Sanierung der Ortsdurchfahrt Hemmerde

Die Schilder stehen. In Hemmerde beginnen zum Monatsende umfangreiche Straßenbauarbeiten.

Bis Ende April – also rund 8 Wochen lang – saniert der Kreis Unna die Fahrbahn der Hemmerder Ortsdurchfahrt. Im Laufe des Jahres folgen noch die Erneuerung des Westhemmerder und des Stockumer Wegs.

Die Baubehörde des Kreises setzt damit ihre Instandsetzung maroder Kreisstraßen fort. Schon im vergangenen Jahr wurden viele Straßen, die sich in der Baulast des Kreises befinden, mit neuen Fahrbahndecken versehen, die meisten davon im Unnaer Osten oder auch in Fröndenberg.

Frisch asphaltiert wurde z. B.  im Juli 2016 die Kreisstraße K35 zwischen Bausenhagen und Hemmerde (Vinning / B1); in Unna sanierte der Kreis z. B. die Höingstraße.

Fast immer blieben die Arbeiten (die mit Blick auf zügige Fertigstellung unter Teil- bis Vollsperrungen liefen) im vorgegebenen Zeitplan.

Kreisstraße-Bausenhagen-Vinnum-

Seit Sommer wieder glatt und rumpelfrei: Die K 35 zwischen Bausenhagen und Hemmerde (Vinning / B1).

 

Kommentare (5)

Kommentieren