Rundblick-Unna » Bewaffneter Raub auf Kiosk in DO-Nord: Fotofahndung

Bewaffneter Raub auf Kiosk in DO-Nord: Fotofahndung

Nach einem bewaffneten Kiosküberfall am 11. Januar im Dortmunder Norden (Brunnenstraße) gab die Polizei am Freitag eine Fotofahndung heraus. Der hier gezeigte junge Mann / Heranwachsende beging den Raub gemeinsam mit einem Komplizen.

Gegen 16.45 Uhr betrat zunächst ein Mann den Kiosk und erkundigte sich bei der 51-jährigen Mitarbeiterin nach dem Preis einer Getränkeflasche. Dann verließ er den Laden und ein anderer Unbekannter kam herein. Dieser ging sofort auf die 51-Jährige zu, die hinter dem Verkaufstresen stand. Er bedrohte die Frau mit einem Messer und forderte Bargeld.

In der anderen Hand hielt er eine weiße Plastiktüte. Als die Mitarbeiterin ihm das Geld in Höhe von mehreren Hundert Euro gegeben hatte, lief der Räuber aus dem Kiosk. Gemeinsam mit dem anderen Mann, der während der Tat offenbar vor der Tür Schmiere gestanden hatte, flüchtete er auf der Brunnenstraße in Richtung Süden.

image

Laut Zeugenaussage sahen die beiden Männer wie folgt aus:

Täter 1 (hier im Bild) . etwa 16 bis 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß, stämmig gebaut, kurzes braunes Haar, dunkles Oberteil der Marke „Uncle Sam“ und darunter ein tarnfarbenes Oberteil mit Kapuze über dem Kopf, sprach akzentfreies Deutsch.

Täter 2: ebenfalls 16 bis 20 Jahre alt, etwa 180 cm groß, sehr schlank, (möglicherweise leicht lockiges) dunkles Haar, Basecap mit gelber Aufschrift/gelbem Emblem, schwarze Jacke mit braunem Fell am Kragen, buntes Tuch vor dem Gesicht, sprach akzentfreies Deutsch.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

Kommentare (4)

Kommentieren