Rundblick-Unna » Betrunkener Sportwagenfahrer rast durch Hecke und erfasst Arbeiter – schwer verletzt

Betrunkener Sportwagenfahrer rast durch Hecke und erfasst Arbeiter – schwer verletzt

Ein betrunkener Sportwagenfahrer  hat heute Morgen in Dortmund-Aplerbeck einen katastrophalen Unfall verursacht, bei dem ein 46jähriger Arbeiter schwere Verletzungen erlitt und 4 Fahrzeuge demoliert wurden.

Der 56-jährige Dortmunder fuhr um kurz vor 9 Uhr auf der Leni-Rommel-Straße in Richtung Norden: Wenige Meter hinter der Aplerbecker Straße beschleunigte er seinen Mercedes plötzlich stark, riss das Fahrzeug nach links – und das Chaos nahm seinen Lauf:

Über den Gehweg hinweg bretterte der Sportwagen nahezu ungebremst durch die angrenzende Hecke und erfasste einen auf der Grünfläche arbeitenden Mann frontal. Anschließend prallte der Mercedes in 3 parkende Fahrzeuge, eher er gegen einen Findling stieß und stehen blieb.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 46-Jährige schwere Verletzungen. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren.

Dem alkoholisierten Unfallfahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein kassierten die Beamten ein – die Ermittlungen dauern an.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Soviel unverantwortliche Dummheit muß einfach bestraft werden. Gute Besserung dem Mann auf der Grünfläche.

    Antworten

  • fürst

    |

    „Kickdown“ ist geil, wenn man nüchtern ist und keinen umfährt.

    Antworten

Kommentieren