Rundblick-Unna » Betrunken auf Rückbank eingeschlafen – danach in Schlangenlinien berauscht vor der Polizei her

Betrunken auf Rückbank eingeschlafen – danach in Schlangenlinien berauscht vor der Polizei her

Das kam der Zeugin zu Recht eigentümlich vor. In der Feldflur zwischen Wickede/Echthausen und Fröndenberg stand gestern Nachmittag einsam ein Pkw, drinnen lag ein Mann auf der Rückbank, nicht ansprechbar, offenbar hilfebedürftig. Als die benachrichtige Polizei das Fahrzeug aufsuchte, hatte es sich der Mann aber offenbar anders überlegt, sich ans Steuer gesetzt und war losgefahren. So fuhr über die Ruhrstraße in Richtung Haus Füchten. Und zwar sehr auffällig.

In Schlangenlinien rollte der Pkw vor den Beamten her, nutzte dabei die gesamte Fahrbahnbreite. In Höhe der Talstraße konnten die Polizeibeamten den Fahrer durch Haltezeichen stoppen. Der 52-jährige Mann aus Wickede hatte offenbar neben Alkohol auch noch Tabletten konsumiert. „Er befand sich erkennbar in einem berauschten Zustand“, schreibt die Polizei. Und an seinem Fahrzeug wurden frische Unfallspuren festgestellt.

Nach ersten Ermittlungen und Zeugenhinweisen hatte der 52-Jährige zuvor 3 geparkte Fahrzeuge ramponiert. Der Sachschaden beträgt mindestens 4000 Euro. Eine Richterin ordnete eine Blutprobenentnahme in einem Krankenhaus an. Zudem muss sich der Mann mit Anzeigen wegen Fahrens unter Alkohol und Unfallflucht auseiandersetzen.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Gut, daß niemand Verletzt worden ist. Das wird ein teurer Spaß werden und eine ganze Zeit zu Fuß gehen.

    Antworten

Kommentieren