Rundblick-Unna » Betrügerin probierte heute bei mindestens fünf Senioren den „Enkeltrick“ – Angerufene behielten allesamt kühlen Kopf

Betrügerin probierte heute bei mindestens fünf Senioren den „Enkeltrick“ – Angerufene behielten allesamt kühlen Kopf

– „Rate mal,  wer am Telefon ist, Oma!“ – „Ähm.. – bist du es, Jonas?“ „Ja, genau, Oma, hier ist dein Enkel Jonas! Hör mal, Oma… mein Auto ist kaputt gegangen, und ich bin gerade gar nicht flüssig“ So unverfänglich beginnen in der Regel Anrufe von miesen Betrügern an, die bei gutgläubigen Senioren den „Enkeltrick“ probieren – um ihnen oft sehr viel Geld abzuknöpfen. Gleich fünf solcher Anrufe wurden heute im Kreis Unna bekannt, jedesmal war es die Stimme einer Frau. Die war – und ist – natürlich nicht die nette Enkelin (oder eine andere Verwandte), sondern eine abgezockte Kriminelle, die arglose Ältere um ihre Ersparnisse bringen will.

„Die Täter täuschen – meist sehr glaubhaft – eine akute Notlage vor und bitten um hohe Geldbeträge„, schildert die Polizei das übliche Vorgehen der Betrüger. „Da sie angeblich nicht selber kommen können, um das Geld abzuholen, kündigen sie jemand anderen an, der schnell vorbeikommen werde.

Mies an der Methode ist vor allem der psychische Druck, den die Anrufer auf ihre Opfer ausüben. Sie erhöhen diese moralische Erpressertour auf die vermeintlichen Großeltern, Großtanten oder -onkel im Verlauf des Gesprächs immer weiter und bitten die älteren Menschen dringend um Verschwiegenheit.

Am heutigen Mittwoch gingen kreisweit mehrere ähnlich gelagerte Anrufe bei Senioren ein. Bisher wurden fünf Fälle polizeibekannt. Jedes Mal soll es die Stimme einer jüngeren Frau gewesen sein die vorgab, eine Nichte zu sein und Geld für einen Hauskauf zu benötigen. Zum Glück behielten die angerufenen Senioren kühlen Kopf und gingen nicht auf die Märchenstunde der Frau am Telefon ein, so dass niemandem ein Schaden entstand.

Wenn Sie selbst einen solchen Anruf erhalten: – Prüfen Sie, ob Sie wirklich mit Ihrem Verwandten gesprochen haben: – Rufen Sie selbst Ihren Verwandten oder Angehörigen unter der Ihnen bekannten Telefonnummer zurück. – Geben Sie niemals fremden Personen Bargeld. – Sprechen Sie mit einer Ihnen vertrauten Person oder der Kundenberaterin/dem Kundenberater Ihres Geldinstituts über den Vorfall. – Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas nicht stimmen könnte.

Kommentieren