Rundblick-Unna » Beste Aussicht – Westfälische Grüße

Beste Aussicht – Westfälische Grüße

gerd puls  (2)

Gerd Puls

Westfälische Grüße, mit besten Aussichten zurück in die fünfziger bis siebziger Jahre: Erinnerungen an Kindheit und Jugend in Westfalen bündelt der Kamener Schriftsteller und Maler Gerd Puls in seinem neuen, facettenreichen Buch.  Er erzählt seine Geschichten spannend und liebevoll, kritisch und einfühlsam, mal fröhlich, mal besinnlich, dann wohldosiert sarkastisch und durchaus auch hauchzart makaber. Das Spektrum des früheren Schulleiters erstreckt sich von Erzählungen, Miniaturen und Reportagen bis zu Collagen, alle sind im Herzen der westfälischen Landschaft angesiedelt. „Wie der Untertitel  ,Westfälische Grüße´ verrät, sind es Texte aus und über unsere Region, die offen, ehrlich und ungeschminkt daher kommen, eben typisch westfälisch“, erklärt Gerd Puls. Viele Leser würden sich in den geschilderten Episoden wiederfinden, da der überwiegende Teil der Texte allgemeingültig und übertragbar sei. Besonders auf die fünfziger bis siebziger Jahre legt Puls großen Wert – da er, als früherer Schulleiter, nur zu gut weiß: „Kindheit und Jugend sind von großer Wichtigkeit für jeden Menschen – und Zeitumstände und Umgebung beeinflussen das Heranwachsen wesentlich.“

Gerd Puls: Beste Aussicht – Westfälische Grüße. Projekt-Verlag Bochum 2014, 219 Seiten (sia)

Kommentieren