Rundblick-Unna » Beruhigter radeln entlang der Morgenstraße

Beruhigter radeln entlang der Morgenstraße

Die Sicherheit für Fahrradfahrer an der Morgenstraße war weit über ein Jahr durch den Bau des Regenrückhaltebeckens massiv herabgesetzt. Jetzt hat die Stadt entlang diesem wichtigen „Zubringer“ in die Innenstadt tief in die weißen und roten Farbeimer gegriffen und vom Indupark über die Zufahrt zur B1 bis hinunter zum Pestalozzi-Gymnasium den Pinsel geschwungen, bzw. schwingen lassen. Auf beiden Fahrbahnseiten sind mittels unterbrochener weißer Linien so genannte Sicherheitsstreifen aufgetragen, und die besonders heiklen Zufahrten zu den Seitenstraßen sind leuchtend rot markiert. Vor der Aktion sah man in der letzten Zeit zunehmend auch erwachsene Radfahrer auf die Fußwege ausweichen, da sie sich auf der unmarkierten Straße nicht sicher genug fühlten. (sia)

Kommentieren