Rundblick-Unna » Bereits sieben teils schwere Unfälle am langen Wochenende

Bereits sieben teils schwere Unfälle am langen Wochenende

Dieses lange Wochenende wird sich negativ auf die Kreis-Unfallstatistik des Jahres 2015 niederschlagen. Seit Donnerstagfrüh (Fronleichnam) gab es schon sieben teils schwere Unfälle – der neueste passierte gestern spätabends in Selm, wo ein 24Jähriger schwer verletzt wurde.

Dem jungen Mann prallte bei einem verkehrsbedingten Bremsmanöver ein 18jähriger nachfolgender Fahranfänger aufs Heck. So heftig war der Aufprall, dass der 24Jährige jetzt schwer verletzt im Krankenhaus liegt; sein Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Ebenfalls in Selm prallten gestern Nachmittag ein 20jähriger Pkw-Fahrer aus Kamen und ein 51jähriger Motorradfahrer aus Bergkamen auf einer Kreuzung zusammen – der Kamener wollte nach links abbiegen, der Biker übersah dies, als er zum Überholen ansetzte. Es kam zur Kollision, bei der sich der Motorradfahrer (zum Glück nur leicht) verletzte.

Auch in Schwerte verletzte sich gestern Mittag ein Motorradfahrer bei einem Überholmanöver: Der 58Jährige fuhr auf der zugestauten Hörder Straße in Richtung Dortmund. Er überholte vor der Einmündung einen vorausfahrenden Lkw – und krachte mit einem gerade von links abbiegenden Pkw zusammen. Dabei stürzte der Biker und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Lediglich ein Ampelmast nahm bei einer Unfallflucht heute Nacht in Bergkamen Schaden: Gegen 00.25 Uhr erhielt die Polizei darüber Kenntnis, dass die Ampel an der Kreuzung Lünener Straße / Buckenstraße / Am Langen Kamp umgeknickt sei. Der  bislang unbekannte Fahrzeugführer, der den Ampelmast auf dem Gewissen hat, muss auf der Lünener Straße in Richtung Lünen unterwegs gewesen sein, ergaben Recherchen. In Höhe der Kreuzung muss der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Ampel geknallt sein. Hierdurch knickte der Mast um. Fahrerflucht – also, wer etwas gesehen/gehört hat…

In Fröndenberg passierten, wie schon berichtet, am Fronleichnamsmorgen und Freitagnacht zwei Unfälle mit Fahranfängern am Steuer: Die drei schwer verletzten jungen Leute (ein 18jähriger Fahrer, seinem gleichaltrigen Beifahrer und einer 18jährigen Fahrerin) liegen im Krankenhaus, gute Besserung auch ihnen auf diesem Wege. Ein 75jähriger Radler in Unna hingegen hatte gestern Morgen enormes Glück i Unglück – er sauste, da er nicht mehr bremsen konnte, von der Unteren Husemann- auf die Friedrich-Ebert-Straße und stieß dort mit einem Pkw zusammen, der von links kam: Lediglich leicht verletzt wurde der ältere Herr.

Kommentieren