Rundblick-Unna » Bekannter öffnete nicht – Bürger in Sorge: Retter rückten zum EK-Viertel aus

Bekannter öffnete nicht – Bürger in Sorge: Retter rückten zum EK-Viertel aus

Zuweilen sieht ein Einsatz von Polizei und / oder Feuerwehr nach weitaus Schlimmerem aus, als am Ende – zum Glück – dahintersteckt. So verhielt es sich gestern (Montag) gegen 17.40 Uhr  mit einem größeren Aufgebot von Feuerwehrautos und Notarzt im Unnaer EK-Viertel.

„Was ist da los? Alles voller Feuerwehr, volle Montur, Notarzt„, meldete uns eine Anwohnerin der Vinckestraße gegen 17.30 Uhr besorgt.

Von einem Feuer war nichts zu sehen, nach kurzer Zeit waren die Einsatzfahrzeuge auch wieder abgerückt. Was der Anlass für die Alarmierung war, teilte uns Polizeisprecherin Ute Hellmann am heutigen Morgen kurz auf Nachfrage mit: Gegen 17:30 Uhr hatte sich ein besorgter Bürger bei der Polizeiwache Unna gemeldet. Er machte sich Sorgen, weil ein Bekannter, der in der Vinckestraße wohnt, nicht die Tür öffnete. Er fürchtete, dem Bekannten könnte etwas passiert sein.

Daher wurde vorsichtshalber die Rettungsleitstelle informiert. Doch polizeiliche Maßnahmen, so Ute Hellmann seien nicht erforderlich geworden.

Kommentare (2)

  • Kiki

    |

    Besser einmal zu viel nachschauen. Finde ich persönlich klasse. Man liest doch leider öfter „Person lag monatelang tot….. “ keiner hat es bemerkt. Super reagiert.

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Ja, genau, Kiki, deswegen klasse gemacht.

      Antworten

Kommentieren