Rundblick-Unna » Baumstamm auf Gleise bei Unna gelegt – Eurobahn konnte gerade noch stoppen

Baumstamm auf Gleise bei Unna gelegt – Eurobahn konnte gerade noch stoppen

Lebensgefährlicher Schwachsinn! Einen langen, dünnen Baumstamm haben Unbekannte am gestrigen Spätnachmittag quer über die Gleise kurz vor dem Bahnhof Unna gelegt, die gerade ankommende Eurobahn stoppte im letzten Moment. Jetzt ermittelt die Bundespolizei gegen Unbekannt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Die Eurobahn befand sich auf der Fahrt von Soest nach Dortmund. Kurz vor Erreichen des Bahnhofs Unna erkannte der Triebfahrzeugführer einen Baumstamm, der quer über die Gleise gelegt worden war. Er bremste den Zug geistesgegenwärtig sofort ab, so dass er noch vor dem Hindernis zum Halten kam. Schlimmes hätte passieren können, wäre das nicht mehr rechtzeitig gelungen.

Danach räumte der Triebfahrzeugführer selbst den 1,60 Meter langen, schmalen Stamm (ca. 15 cm Durchmesser) aus dem Gleisbereich und setzte seine Fahrt fort. Schäden am Zug entstanden zum Glück nicht, die Passagiere bleiben unversehrt.

Die Suche nach den Tätern durch sofort verständigte Einsatzkräfte der Bundespolizei brachte bisher keinen Erfolg. Die Ermittlungen dauern an. Die Bundespolizei bittet daher um Hinweise aus der Bevölkerung unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000.

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Lebensgefährlicher Unfug !

    Antworten

  • frank

    |

    Unfug??
    Vorsätzliche Straftat bestand.!

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Stimmt, frank. Oder so.

      Antworten

Kommentieren