Rundblick-Unna » Barfuß-Sinnespfad im Kurpark stößt auf Interesse

Barfuß-Sinnespfad im Kurpark stößt auf Interesse

Kurpark, Wegweiser IINackte Füße tasten über weiches Moos, glatte Steine und neckisch kitzelnde Grashalme, waten genüsslich durch Schlamm und kaltes klares Wasser: Die SPD-Idee eines Barfuß-Sinnespfads im Königsborner Kurpark wird von Politik und Verwaltung wohlwollend aufgenommen und soll alsbald im Kulturausschuss vertiefend diskutiert werden.

Volker König, SPD-Stadtverbandsvorsitzender und stellvertretender Vorsitzender der Genossen in Königsborn-Alte Heide, erläuterte den Antrag seines Ortsvereins kurz im Haupt- und Finanzausschuss am vorigen Donnerstag. „Uns ist klar, dass das Anlegen und die Pflege eines solchen Areals auch eine Frage von Folgekosten, Vandalismus und Ähnlichem ist“, betonte König. „Das hatten wir bei unserer Idee alles im Hinterkopf. Nichtsdestotrotz würden wir sie gern auf den Weg bringen.“ Denn ein solcher Pfad für die Sinne könne den Erholungs- und Erlebniswert des Kurparks ein weiteres Mal maßgeblich steigern, sind die Sozialdemokraten in Unnas Nordosten überzeugt. Für ihre Idee konnten sie deshalb auch den Kurparkverein bereits erwärmen, der sich, so Volker König, zumindest ideell, eventuell auch mit weitergehendem Engagement beteiligen könnte.

 

Kommentieren