Rundblick-Unna » Barfuß-Randalier auf Sportplatz in DO – Polizei schießt

Barfuß-Randalier auf Sportplatz in DO – Polizei schießt

Krasse Szenen am frühen Mittwochabend auf einem Sportplatz in Lütgendortmund. Um 17.37 Uhr wurde die Polizei über Notruf informiert, dass ein Mann den Spiel- /Trainingsbetrieb massiv stören würde. Nach Angaben von Zeugen rannte der Mann auf dem Spielfeld herum und trug dabei weder Schuhe noch Socken.

Was dann passierte, ist noch weitgehend nebulös; jedenfalls fiel ein Schuss, und die Polizei schreibt in ihrem abendlichen Pressebericht Folgendes dazu: „Während des Einsatzes der Polizei kam es zu Widerstandshandlungen und im weiteren Verlauf zu einem Schusswaffengebrauch durch einen eingesetzten Polizeibeamten, durch den der Randalierer am Bein verletzt wurde.“

Nach weiteren Medienberichten am heutigen Vormittag (Donnerstag) wehrte sich der Randalierer heftig gegen die eintreffenden Polizisten. Diese setzten Pfefferspray ein – offenbar ohne nachhaltigen Effekt. Nach einem kurzen Gerangel soll es der Mann geschafft haben, in eine Kleingartenanlage zu flüchten. Dort soll er die Polizisten bedroht haben – mit einem Spaten oder mit einem Messer, dazu gibt es noch widerstreitende Berichte.

Jedenfalls, so zitiert der WDR einen Staatsanwaltssprecher, hätten die Polizisten dann zunächst einen Warnschuss abgegeben und danach – als der Mann weiter renitent blieb – geschossen und ihn ins Bein getroffen.

Die Ermittlungen hat die Polizei Recklinghausen übernommen, im Auftrag der Dortmunder Staatsanwaltschaft.

UPDATE – http://rundblick-unna.de/barfuss-randalier-auf-sportplatz-in-do-polizei-schiesst/

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Wirklich Seltsam.

    Antworten

Kommentieren