Rundblick-Unna » Bankraub im MK: Bilderfahndung 1 Tag nach der Tat

Bankraub im MK: Bilderfahndung 1 Tag nach der Tat

Manchmal geht´s rasend schnell mit der Fahndungsbildfreigabe. Gestern Vormittag wurde im Märkischen Kreis (Nachrodt-Wiblingwerde) eine Volksbankfiliale überfallen, heute schon darf die Polizei Bilder für eine Öffentlichkeitsfahndung freigeben.

Der Täter kam um 10.45 Uhr in die Bank an der Lüdenscheider Straße und forderte mit einer Schusswaffe drohend Bargeld. Das bekam er, steckte es in eine Plastiktüte und rannte weg. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bisher erfolglos, der Täter ist weiter flüchtig.

Zeugen konnten ihn wie folgt beschreiben: etwa 50 Jahre alt, helle Hautfarbe, circa 180 Zentimeter groß, korpulente Statur, graue Haare, kurzer Vollbart, schwarze Basecap, schwarzer Mantel, schwarze Hose, schwarze Sneaker, sprach akzentfrei Deutsch.

Wer hat die Tat oder den Täter beobachtet? Wer hat vor oder nach der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Hinweise nimmt die Polizei unter Notruf 110 entgegen!

bankraub-mk-3 bankraub-mk-2 bankraub-mk-1

Kommentare (3)

  • luenne

    |

    Das einzige gute an der Nachricht ist die schnelle Bildfreigabe.
    So hätte ich es gerne bei allen Straftaten.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Jep! Dann könnte das was werden mit dem schnellen Verbrecherfang..!

      Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Absoluter Rekord. Geht doch.

    Antworten

Kommentieren