Rundblick-Unna » Auto-Randale in DO-Mitte: Tatverdächtige ermittelt

Auto-Randale in DO-Mitte: Tatverdächtige ermittelt

Ein schwacher Trost für die Geschädigten: Die mutmaßlichen Randalierer wurden geschnappt.

Am vergangenen Wochenende hatten Zeugen beobachtet, wie rücksichtslose Vandalen in Dortmund randalierend die Lange Straße entlangzogen: Die Polizei zählte nicht weniger als 15 beschädigte Fahrzeuge, von denen die Außenspiegel abgerissen worden waren. Zuvor hatten die drei Männer Plakate von Hauswänden gerissen und auf die Straße geworfen – begleitet von lautem Geschrei.

Wenig später konnte die Polizei ein Trio dingfestmachen, das der Beschreibung sehr genau entsprach – die Männer sind bereits polizeibekannt.

Auch in Dortmund-Wickede hatten am Wochenende Randalierer gewütet und Autos buchstäblich zerlegt – der Rundblick berichtete.

 

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Schwachköpfe.

    Antworten

  • Petter Uhlenbusch

    |

    Wer zahlt die Schäden?

    Antworten

Kommentieren