Rundblick-Unna » Aufwändige Suche vergebens – 32Jähriger tot aus der Lippe geborgen

Aufwändige Suche vergebens – 32Jähriger tot aus der Lippe geborgen

Mit großem Einatz und zahlreichen Einsatzkräften haben Polizei und Feuerwehr am Samstagabend über zwei Stunden in Lünen nach einem Mann gesucht, der laut Zeugenangaben in der Lippe untergegangen war. Leider war die Anstrengung vergebens. Der 32Jährige konnte am Abend nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden.

Ein Zeuge hatte die Rettungskräfte gegen 17.30 Uhr alarmiert. Er hatte beobachtet, wie ein junger Mann sich in der Nähe der Zwolle Allee in den Fluss begeben hatte. Nach wenigen Metern sei er jedoch unter- und nicht wieder aufgetaucht. Polizei und Feuerwehr starteten sofort eine aufwendige Suchaktion. Beteiligt war daran neben Kräften des Wach- und Wechseldienstes auch ein Polizeihubschrauber.

Mehr als zwei Stunden dauerte die Suche nach dem 32-jährigen Mann aus Lünen an. Um ca. 20.50 Uhr fanden Kräfte der Feuerwehr ihn im Fluss auf. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Tragisch! Man muß wohl davon ausgehen, daß es ein Unfall war. Man kònnte aus dem Text auch andere Schlùsse ziehen.

    Antworten

Kommentieren