Rundblick-Unna » Auffahrunfall mit ungewöhnlichem Verursacher

Auffahrunfall mit ungewöhnlichem Verursacher

Gestern Mittag, an einer Ampelkreuzung in Lünen.

Ein 31-jähriger Lüner krachte auf das Heck des vor ihm haltenden VW Golf und schob diesen auf einen davor stehenden Opel Corsa. Die 51-jährige Fahrerin des Golf wurde dabei leicht, der 48-jährige Corsa-Fahrer schwer verletzt.

Der 31-Jährige und sein Sohn, der mit ihm im Wagen saß, blieben unverletzt.

Der Unfallverursacher gab jedoch einen eher ungewöhnlichen Grund für seine Unaufmerksamkeit an: Eine Spinne war die Übeltäterin! Der Achtbeiner baumelte auf einmal von seiner Sonnenblende herunter und habe ihn damit derart abgelenkt, dass er von der Verkehrssituation um ihn herum nichts mitbekommen hatte!

Ob sich das achtbeinige Tier demnächst wegen arglistiger Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten muss, ist nicht überliefert…

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Normalerweise eine Schmunzelgeschichte aber bei Schwerverletzten hört der Spaß auf. Gute Besserung .

    Antworten

Kommentieren