Rundblick-Unna » Auch Fahrrad-Beirat ist gegen Platanenallee als Radlerstraße

Auch Fahrrad-Beirat ist gegen Platanenallee als Radlerstraße

Die Platanenallee als Vorrangstraße für Radfahrer? Nach konsternierten Reaktionen im Hauptausschuss lehnte am Montag auch der Beirat Fahrrad selbst den Antrag der Grünen ab. Diese wollten die obere Friedrich-Ebert-Straße und die Platanenallee wie berichtet zur Fahrradstraße umgestalten.

Mehrheitlich sagte der Beirat Fahrrad Nein dazu, beriet die Idee allerdings zuvor gründlich und intensiv. Werner Wülfing als Vorsitzender der Ortsgruppe des ADFC stimmte als einziger mit Ja. Für die deutliche Ablehnung des Vorschlags sogar durch das Fahrradfahrer-Gremium selbst wurden verschiedene Gründe aufgeführt: Unter anderem müsste der Kreisverkehr – ohnehin schon als „Problemkreisel“ berüchtigt – verkehrstechnisch wieder ganz neu eingebunden werden, würde die Ausfahrt zur Platanenallee – wie die Grünen es vorschlagen – für Autofahrer gesperrt.

Zudem sehen die Verkehrsexperten im Beirat Fahrrad eine große Gefahr, dass Autofahrer statt der Platanenallee kurzerhand eben die nächste Parallelstraße als Ausweichmöglichkeit nutzen: das wäre die Untere Husemannstraße. Ihre Überlastung wäre programmiert. „So, wie die Situation derzeit ist, ist sie für alle gut geregelt“, befand der Beirat denn auch. Regte allerdings an, im oberen Bereich der Platanenallee Tempo 30 einzuführen.

Alle weiteren vorgeschlagenen Maßnahmen aus dem Grünen-Antrag sollen nun, den Empfehlungen des Hauptausschusses entsprechend, von der Verwaltung „überprüft werden“.

schild_platanenallee-300x200

Kommentieren