Rundblick-Unna » „Am Borsigplatz geboren“: Film über Gründerjahre des BVB läuft am Sonntag im Kühlschiff – Benefiz für die „Lebensarche“

„Am Borsigplatz geboren“: Film über Gründerjahre des BVB läuft am Sonntag im Kühlschiff – Benefiz für die „Lebensarche“

„Pommes Schwarz-Gelb“ in der Lindenbrauerei: lecker! Die gleichnamige Band, in der BVB-Fanszene sehr bekannt und beliebt, spielt am kommenden Sonntag, 14. Juni, munter im Kühlschiff der Lindenbrauerei auf. Dazu gibt´s Bier und Bratwurst. In der Hauptsache gibt es aber einen Film – den Film, den besonderen Film für alle Schwarzgelben: „Am Borsigplatz geboren“, neuer Streifen über die Gründerjahre des Ballspielvereins Borussia 1909 Dortmund.

Der BVB-Fanclub „Goldener Oktober Unna 1991″ führt den Film am Sonntag im Kühlschiff vor. 250 Sitzplätze stehen zur Verfügung, Karten gibt es im Vorverkauf  in der Lindenbrauerei, im Fanshop „Golden Goal“ im Geschäftskomplex der Lindenbrauerei (Massener Str.) oder beim Fanclub ( http://l.facebook.com/l/UAQF-leMbAQFPrEvjiMQjhygs3oT7E7Cwn7uEPzYsXt4FRA/www.oktoberisten.de).

Das kleine Rahmenprogramm mit Wurst, Getränken und eben „Pommes Schwarz-Gelb“ (flotte Mucke) begninnt am späten Nachmittag. Ab (klar) 19:09 Uhr heißt es dann „Film ab“.

„Unser Fanclub hat mit dieser Veranstaltung nicht die Absicht, Gewinn zu erzielen“, unterstreichen die „Oktoberisten“. Statt dessen sammeln die BVB-Fans durch ihren Filmabend Geld fürs Lebenszentrum Königsborn, die „Lebensarche Unna“  (http://l.facebook.com/l/3AQGy5C-RAQGvlysKNmTrdPzRXYmMRtEOu_Tkzdt8IMjLfg/www.lebenszentrum-koenigsborn.de/cms/front_content.php?idcat=12). Ein Teil des Eintrittspreises geht an die Lebensarche, zudem wird der Club am Abend noch Spenden sammeln. Der „Goldene Oktober“ unterstützt die Lebensarche bereits seit einigen Jahren. Mehr Infos dazu finden sich auf der Homepage des Clubs. „Wir freuen uns sehr, wenn der Abend ein Erfolg wird und viele Leute mit uns den Film anschauen und vorab ein bisschen feiern“, lädt der Club ein. „Wir sind ja ein ortsansässiger Fanclub, der in einer ortsansässigen Location für einen lokalen guten Zweck sammelt.“ Alles total lokal also.

Zum Film „Am Borsigplatz geboren“:

Vor einigen Jahren starteten einige junge Leute ein Crowdfounding-Projekt: Es ging darum, einen Film über die Gründerjahre des Ballspielvereins Borussia 1909 Dortmund zu drehen. Daraus wurde das bis dato größte Crowdfounding-Projekt Deutschlands. Nun ist der Film fertig und hatte vor kurzem unter dem Titel „Am Borsigplatz geboren – Franz Jacobi und die Wiege des BVB“ im CineStar in Dortmund Premiere. Inzwischen laufen weitere Vorführungen in verschiedenen Kinos. Auf der Homepage http://l.facebook.com/l/OAQHngiiqAQH7lJMkwNeGbwzxEjj3LUeqbGjNz3vC-pk8hQ/www.franz-jacobi.de gibt es weitere Informationen zu dem Projekt.“

 

Kommentare (1)

Kommentieren