Rundblick-Unna » Am Airport fehlt Bundespolizei – an den Bahnhöfen auch

Am Airport fehlt Bundespolizei – an den Bahnhöfen auch

Am Dortmunder Airport fehlen Bundespolizisten für die Ein- und Ausreisekontrollen. Daher werden momentan Beamten von den Bahnhöfen abgezogen – und fehlen wiederum dort.

Dieses Problem beklagt akut die Bundespolizei, die für den Einsatz in Zügen und auf Bahnhöfen zuständig ist (wo bekanntlich immer mehr zu tun ist wegen sich häufender Gewalt- und Diebstahlsdelikte).

Die Kontrollen auf Flughäfen, so auch am Airport Dortmund, sind notwendig, weil – derzeit noch – Reisende aus und nach osteuropäischen Staaten wie Rumänien und Bulgarien derzeit noch überprüft werden müssen. Diese Länder haben noch nicht die volle EU-Mitgliedschaft. Auch Türkeireisende werden werden von der Bundespolizei kontrolliert. Die aktuelle Personallage ist laut Bundespolizei so eng, dass – wenn am Flughafen mehrere Flieger zur gleichen Zeit starten –  die Reviere in Gelsenkirchen oder Recklinghausen für knapp zwei Stunden schließen müssen. Bei Notfällen rücken in dieser Zeit Beamte z. B. vom Bahnhof Dortmund aus und fehlen wiederum dort.

Der Mangel wird erst in einigen Jahren gelöst sein, wenn der jetzt neu eingestellte Nachwuchs ausgebildet ist.

Kommentare (2)

  • Heike Petruschke via Facebook

    |

    Toll das hört sich doch gut an

    Antworten

  • fürst im widerstand

    |

    Sich häufende Gewalt- und Diebstahldelinkte gibt es doch nur in unserem persönlichen Empfinden, angeblich nicht wirklich.

    Antworten

Kommentieren