Rundblick-Unna » Altlasten-Untersuchungen in Königsborner Kleingärten

Altlasten-Untersuchungen in Königsborner Kleingärten

Die Stadt Unna nutzt die Sommerferien dazu, beim Kleingärtnerverein in der Hermannstraße in Königsborn umfassende Bodenuntersuchungen durchzuführen. Den Auftrag an eine Fachfirma hat die Kreisstadt Unna als Grundstückseigentümerin erteilt, berichtet sie auf ihrer Website.
Mit dieser Untersuchung sollen mögliche Belastungen im Boden durch alte Verfüllungen abgeklärt werden. Dazu werden auf den lt. Umweltkataster vorgesehenen Stellen Proben entnommen und untersucht. In enger Abstimmung mit dem Kleingartenverein und den einzelnen Gartennutzern sollen die Entnahmen möglichst schonend erfolgen.
Die Freie Liste Unna (FLU) hat kürzlich ein Altlasten-Kataster von städtischen Flächen beantragt, die bei der Stadt bislang als nicht sanierungs-bzw. recyclingfähig gelten. Es gebe Fördermöglichkeiten für die Sanierung solcher belasteter Areale,  die gleichwohl für die Innenstadtentwicklung durchaus interessant sein könnten (z. B. die Viktoria-Brache an der Viktoriastraße).

Kommentieren