Rundblick-Unna » Altbürgermeister Wilhelm Dördelmann feiert 70. Geburtstag

Altbürgermeister Wilhelm Dördelmann feiert 70. Geburtstag

Altbürgermeister und Ortsvorsteher Wilhelm Dördelmann feiert am 15. April 2014 seinen 70. Geburtstag. Foto: Stadt Unna

Wilhelm Dördelmann feiert am 15. April 2014 seinen 70. Geburtstag. Foto: Stadt Unna

Wilhelm Dördelmann, Altbürgermeister und Ortsvorsteher, feiert am Dienstag, 15. April, seinen 70. Geburtstag. Als Bürgermeister hat er sich stark für die Völkerverständigung eingesetzt, sei es mit Städtepartnerschaft oder dem Kampf gegen das Vergessen. Auch eine Kulturszene für alle Bürger liegt dem Jubilar am Herzen

15 Jahre lang war Wilhelm Dördelmann Unnas erster Bürger: Er erhielt die Bürgermeisterwürden am 18. Oktober 1984 und arbeitete bis zum 30. September 1999 an oberster Stelle. Seine politische Ratsarbeit begann indes schon deutlich früher, am 1. Juli 1971 zog er mit 26. Jahren in den Rat der Stadt Unna ein. Vier Jahre später, am 4. Juni 1975 wurde er Ortsvorsteher in Lünern. Das Amt übt er auch heute noch aus. 1992 erhielt er den Ehrenring der Stadt Unna.

Dördelmann festigte Städtepartnerschaften

Einen Schwerpunkt der Arbeit Wilhelm Dördelmanns bildeten Städtepartnerschaften. Während seiner Amtszeit als Bürgermeister intensivierte er die seit Ende der 1960-er Jahre bestehenden Beziehungen zu den Städten Enkirch, Waalwijk/Niederlande, und Palaiseau/Frankreich. Neu entstanden in den Jahren 1989 bis 1996 die Partnerschaften mit den Städten Ajka/Ungarn, Pisa/Italien und Döbeln (damalige DDR). Besonders Letzteres verdeutlicht das Engagement von Wilhelm Dördelmann, denn Städtepartnerschaften zu einer ostdeutschen Stadt zu entwickeln, gelang vor der Wende nur wenigen Städten in Westdeutschland.

Wilhelm Dördelmann arbeitete die Geschichte der jüdischen Bevölkerung auf

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit lag auf der Erinnerungskultur. Er setzte sich dabei gegen das Vergessen der Gräueltaten des nationalsozialistischen Regimes ein. Wilhelm Dördelmann lag insbesondere die Aufarbeitung der Geschichte der jüdischen Bevölkerung Unnas sehr am Herzen. Durch seine Mitarbeit entstanden einige Publikationen zum Thema und im Jahr 1985 weihte er einen Gedenkstein am jüdischen Friedhof in Unna ein. So arbeitete er an mehreren Publikationen mit und weihte im Jahr 1985 einen Gedenkstein am jüdischen Friedhof in Unna ein.

Dördelmann formte die Kulturstadt Unna

Darüber hinaus legte Wilhelm Dördelmann bereits als Vorsitzender des Kulturausschusses der Stadt Unna den Grundstein für eine kulturelle Entwicklung der Stadt. Sein Engagement brachte Unna bis heute einen über die Stadtgrenzen hinaus gehenden Ruf als Kulturstadt ein. Er begleitete dabei den Prozess der Öffnung von Kunst und Kultur für alle Bürger, aus dem das bis heute beliebte Sommerprogramm „Summertime“ entstand. Auch heute noch nimmt Wilhelm Dördelmann regen Anteil an den Belangen der Stadt und engagiert sich aktuell für die Weiterentwicklung seines Ortsteils Lünern.

Kommentieren