Rundblick-Unna » Als Älterer im Straßenverkehr: Neue Seniorenberater erstmals in Aktion

Als Älterer im Straßenverkehr: Neue Seniorenberater erstmals in Aktion

Ältere klären Ältere über die besonderen Risiken im Straßenverkehr auf, die lauern, wenn man eben älter wird. Wenn Sehkraft und Reaktionsvermögen nachlassen. Die ersten „Seniorenberater Verkehrsunfallprävention“ sind in Aktion getreten.

Im April absolvierten 14 engagierte Ältere bei der Kreispolizeibehörde das erste entsprechende Seminar. Am Freitag hatten die zertifizierten Seniorenberater ihren Premiereneinsatz. Auf dem Kamener Wochenmarkt postierte sie sich zusammen mit Verkehrssicherheitsberaterin Christiane Kleinemas an einem Infostand.

Unter dem Logo ‚Senioren helfen Senioren‘ beantworteten die Berater vielerei Fragen älterer Wochenmarktbesucher: zur Gesunderhaltung, zu Möglichkeiten und Alternativen zur Fortbewegung im Straßenverkehr. Regen Anklang fanden die praktischen Tests durch, mit denen die Besucher ihre Reaktionsfähigkeit überprüfen konnten – zuweilen mit etwas überraschenden (und ernüchternden) Ergebnissen…

Emsig nahmen die Besucher auch die Informationsbroschüren mit, in denen die Tipps der Seniorenberater übersichtlich gesammelt sind.

Bei Interesse stellen die Seniorenberater ihr erlerntes Wissen in Seniorengruppen vor: Anfragen bitte unter: Verkehrsunfallpraevention.Unna@polizei.nrw.de

Seniorenberater Verkehr Polizei

Die Seniorenberater Jürgen Schreiber, Gerhard Ott, Horst Siewert und Rolf Seckler (von rechts nach links) am Infostand auf dem Kamener Wochenmarkt mit einem interessierten Bürger. (Bildrechte: Kreispolizeibehörde Unna)

Kommentieren