Rundblick-Unna » Alkohol am Steuer – zwei Unfälle am 1. Mai

Alkohol am Steuer – zwei Unfälle am 1. Mai

Nachts um drei auf der Hohenheide in Fröndenberg – da erwischt einen schon keiner, dachte sich wohl eine 41-jährige Fröndenbergerin, die sich betrunken ans Steuer ihres Wagens gesetzt hatte. Zeugenaussagen zufolge fuhr sie ohne Licht und in Schlangenlinien. Die Fahrt endete für sie, als sie in ein parkendes Fahrzeug krachte, welches beim Aufprall auf den davor stehenden Wagen geschoben wurde.

Der zur Unfallaufnahme herbeigeeilten Polizei fiel auf, dass die Dame stark betrunken war. Sie musste eine Blutprobe abgeben und wohl auch den Führerschein – der Sachschaden betrug geschätzte 7.000 Euro.

 

Auch ein 27-jähriger Lünener hatte den Feiertag zu feuchtfröhlich gefeiert, als dass er noch ans Steuer gedurft hätte.

In Selm verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit einem ihm entgegenkommenden Wagen zusammen. Der 74-jährige Fahrer, ebenfalls aus Lünen, wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der 27-Jährige musste stationär mit schweren Verletzungen aufgenommen werden, bei ihm rochen die Beamten eine Alkoholfahne, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

 

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Besonders der Fall in Selm ist Schlimm, wo ein älterer, unschuldiger Herr schwer verletzt wurde. Ihm wünsche ich gute Besserung.

    Antworten

Kommentieren