Rundblick-Unna » Alkofahrt in Iserlohn: Beifahrerin als Furie – Polizistin ins Gesicht geschlagen

Alkofahrt in Iserlohn: Beifahrerin als Furie – Polizistin ins Gesicht geschlagen

Als die Beamten der Iserlohner Polizei am Freitagabend einen verdächtigen Wagen in Iserlohn kontrollierten, hätten sie mit derartiger Eskalation wohl auch nicht gerechnet.

Im Auto saßen zwei Frauen aus Altena. Die 38-jährige Fahrerin stand unter Alkoholeinfluss und sollte mit auf die Wache. Das sah ihre 23-jährige Begleiterin aber gar nicht ein und verhielt sich zunehmend aggressiv gegenüber den Beamten. Einen Platzverweis ignorierte sie und damit nicht genug: Sie ging die Polizisten dermaßen an, dass diese sie in Gewahrsam nehmen wollten. Das ließ sich die junge Frau nicht gefallen, sie zerriss das Diensthemd der Polizeibeamtin und schlug ihr mehrfach und mit flacher Hand ins Gesicht.

Die Beamten mussten Unterstützung anfordern und von ihrem Pfefferspray Gebrauch machen. Zwei verletzte Polizisten und eine Nacht in Polizeigewahrsam waren die Folgen des Einsatzes. Die 38-Jährige konnte die Wache nach weiteren Atemalkoholtests wieder verlassen.

 

Kommentare (3)

  • Willy

    |

    Ohne amerikanische Verhältnisse gut heißen zu wollen meine ich, das unsere Gesellschaft sich eher über verletzte Polizisten empören sollte, als über Verbrecher, die zu Schaden kommen wenn sie ausflippen und die Beamten angehen. Genau den Eindruck habe ich, die Polizei hat Angst den Verbrechern weh zu tun, weil sie dann am öffentlichen Pranger steht.

    Antworten

  • Egon

    |

    Ja, Willy, die hätten diese Furie gleich erschießen sollen.
    Aber amerikanische Verhältnisse wollen wir nicht.

    Antworten

  • Willy

    |

    Wer spricht von erschießen?
    Ein Egon der dummes Zeug schreibt, solche Kommentare sind völlig daneben.
    Der gleiche Egon würde wahrscheinlich ein Riesengeschrei machen, wenn solche eine „Furie“ mal auf ihn los geht, er Schaden erleidet weil die Ordnungshüter sie nicht schnell genug bändigen.

    Antworten

Kommentieren