Rundblick-Unna » Actionreiches Rotkreuz-Pfingstlager: Gruppendynamik gewann weiter an Fahrt

Actionreiches Rotkreuz-Pfingstlager: Gruppendynamik gewann weiter an Fahrt

Sie leisten gemeinsam Sanitätsdienste, absolvieren Schulungen und organisieren Blutspenden: Die ehrenamtlichen Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes Unna verbringen viel Zeit miteinander. Jetzt verlebten sie ein paar schöne Tage in Holland: 37 DRK’ler im Alter von acht bis 62 Jahren aus Jugendgruppe und Rotkreuzgemeinschaft des Ortsvereins besuchten über Pfingsten das Summercamp Heino in Holland.

Ingrid Römer, Leiterin des Jugendrotkreuzes und Organisatorin der schon traditionellen Pfingstfreizeit, hatte ein interessantes Programm zusammengestellt: Ein Challenge Run mit Bogenschießen, Step Bikes oder Tretroller, Kanufahren, Jacobsleiter, Seilgarten – hier im Bild –  standen auf dem Programm, zudem noch ein waghalsiger Sprung aus fünf Metern Höhe. Das alles steigerte nicht nur den Spaßfaktor, sondern auch das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe.

Die Teilnehmer mussten dazu den Parcours in Teams à sechs Personen absolvieren, für Kurzweil hatte sie auch an den folgenden Tagen gesorgt: Schwimmbad, Fußball, Cartfahren und eine Tour mit original Hollandrädern standen auf dem Programm. Dabei lernten die Rotkreuzler nicht nur sich untereinder, sondern auch andere besser kennen: Begleitet wurde die Gruppe von acht Handballerinnen des TV Unna, die einen Einblick in die Arbeit des DRK  gewannen. Das Ergebnis ist positiv: „Unsere Gruppendynamik hat weiter an Fahrt aufgenommen“, freut sich Ingrid Römer.

Mädchen und Jungen ab acht Jahren, die sich für die Arbeit des Jugendrotkreuzes interessieren, sind zu den Gruppenstunden jeweils freitags ab 17.30 Uhr im DRK-Heim an der Krautstraße 23 herzlich eingeladen. Die Aktiven der Rotkreuzgemeinschaft treffen sich jeden Montag um 18 Uhr im Vereinsheim. Interessierte sind herzlich willkommen. Infos gibt’s bei Ingrid Römer unter Telefon 0151 18466076.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Wenn ich 20 Jahre Jünger wäre, würde ich da mitmachen. Der Ort Heino ist gar nicht Weit von hier und ist mit Sicherheit nicht nach dem Deutschen Sänger benannt.

    Antworten

Kommentieren