Rundblick-Unna » Acht Jahre Gefängnis für tödliche Messerstiche

Acht Jahre Gefängnis für tödliche Messerstiche

Gefordert hatte der Staatsanwalt sechs Jahre Gefängnis.  Das erschien den Richtern am Dortmunder Schwurgericht zu wenig. Sie schicken einen 29jährigen Messerstecher aus Lünen für  acht Jahre hinter Gitter. Heute war der Prozess.

Der Lüner hatte im August vorigen Jahres nach einem Zechgelage in der Dortmunder Nordstadt einen Mittrinker mit einem Messer angegriffen und ihn tödlich verletzt. Das Opfer verblutete noch am Tatort. Auslöser war ein Streit über die gescheiterte Beziehung des Verurteilten. Wegen Körperverletzung mit Todesfolge fährt der 29Jährige jetzt ein.

Kommentieren