Rundblick-Unna » Abzocke auf Parkplatz – 86Jähriger fällt auf Uhrenbetrüger herein

Abzocke auf Parkplatz – 86Jähriger fällt auf Uhrenbetrüger herein

Leider fiel wieder mal ein gutgläubiger älterer Mensch auf einen skrupellosen Betrüger herein. Auf dem Kauflandparkplatz in Menden, Provinzialstraße, trieb sich am Mittwochnachmittag ein Krimineller herum, der es offenbar auf arglose ältere Opfer abgesehen hatte.

In seinem Pkw sitzend sprach der Mann gegen 16:00 Uhr einen 86 jährigen Senior an. Im akzentfreien Deutsch behauptete, dass man sich doch aus früheren Zeiten bei der gemeinsamen Firma kennen würde. Aus alter Verbundenheit wolle er dem Senior 4 Uhren schenken, da seine Frau ja in Italien ein Uhrengeschäft betreiben würde.

Leider habe er im Moment kein Benzin und benötige einen kleinen Obolus für die Uhren. Als der Senior aus Gutmütigkeit seine Geldbörse öffnete, griff der Mann hinein und fingerte die Geldscheine heraus. Und weg war er…

Personenbeschreibung des Trickbetrügers: Männlich, schwarze Haare, ca. 35-40 Jahre alt, ca. 170 – 175 cm groß, dickliche Gestalt, ca. 90 -100 kg, rundes-volles Gesicht, weißes T-Shirt, Dreitagebart, Sonnenbrille. Er fuhr einen dunklen Kombi, ausländisches Kennzeichen.

Die Polizei in Menden (Tel.: 099-0 oder 9099-6217) sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Täter/Fahrzeug geben können.

Kommentare (11)

  • Heike Petruschke via Facebook

    |

    Ist das nicht schlimm das ältere Menschen so behandelt werden

    Antworten

  • fürst im widerstand

    |

    Miese Wegelagerer. Ich muß mir verkneifen zu nennen, woran ich denke.

    Antworten

  • Malte Haimen

    |

    Ich finde das diesmal sehr gut.
    Normalerweise werden sie totgeschlagen oder wenigstens vergewaltigt.

    Antworten

    • fürst im widerstand

      |

      Richtig, die Wegelagerer waren vergleichsweise human am Werk.
      „Normal“ ist inzwischen ja was Anderes.

      Antworten

  • Jörg Grzesiak via Facebook

    |

    Der Spiegel einer Gesellschaft ist deren Umgang mit Alten und Kindern…

    Antworten

  • Bianca Wurthmann

    |

    Man sollte sich niemals auf irgendwelchen Parkplätzen auf irgendetwas ansprechen lassen. Leider passiert das bei der derzeit „älteren“ Bevölkerung noch zu oft….. Ich lehne grundsätzlich jeglichen Kontakt auf Parkplätzen ab, egal was es ist – auch nur Unterschrift für irgendetwas….

    Antworten

  • fürst im widerstand

    |

    Ich tippe auf „Angehörige einer Volksgruppe, die vor Fremdenfeindlichkeit geschützt werden muss und deswegen nicht genannt wird“.
    Es kotzt mich an, in diesem Land nicht klar sagen und schreiben zu können, was ich meine.

    Antworten

    • Heike Petruschke via Facebook

      |

      Soweit ist es schon gekommen

      Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Indem du dieses Zitat eines Dortmunder Polizeisprechers ständig stereotyp wiederholst, Fürst, wirst du auch keine Aufklärung schaffen. Lass es doch einfach.

      Antworten

  • Helmut Quittmann via Facebook

    |

    Es werden einige auch nie schlau! Jeden Tag wird irgendwo darauf hingewiesen! Bleibt ruhig, bin selbst 76 Jahre alt! Auch im Alter sollte man mitdenken!

    Antworten

Kommentieren