Rundblick-Unna » Abschlussmeldung: 3 Lkw in Unfall auf der A 1 verwickelt – Lange Staus, 40 000 € Schaden

Abschlussmeldung: 3 Lkw in Unfall auf der A 1 verwickelt – Lange Staus, 40 000 € Schaden

Die Abschlussmeldung der Polizei Dortmund zum heutigen Unfall auf der A 1. Drei Lkw waren auf den Crash in Fahrtrichtung Bremen verwickelt.

Zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund-Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum war gegen 14.55 Uhr ein 50-Jähriger aus dem Kreis Minden-Lübbecke mit seinem Sattelzug unterwegs. Er fuhr auf der rechten Spur. Vor ihm: ein 38-jähriger Düsseldorfer und ein 46-Jähriger aus Hamm mit ihren Lkw.

Beide mussten verkehrsbedingt  abbremsen. Das bemerkte der 50-Jährige offenbar zu spät und konnte eine Kollision mit dem Lkw aus Hamm nicht mehr vermeiden. Dieser wurde dadurch auf seinen „Vordermann“ geschoben.

Der Düsseldorfer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sein Fahrzeug stellte sich quer und blockierte die mittlere sowie die linke Fahrspur. An allen Lkw entstand ein geschätzter Sachschaden von insgesamt ca. 40.000 Euro.

Aufgrund der aufwendigen Bergungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen lief der Verkehr in Fahrtrichtung Bremen ca. zweieinhalb Stunden nur über eine Fahrspur. Gegen 17.30 Uhr wurde ein weiterer Fahrstreifen freigegeben. Ab 18.15 Uhr lief der Verkehr wieder störungsfrei.

Kommentare (1)

Kommentieren