Rundblick-Unna » Abgebrochener Zahn, Schnitt- und Stichverletzung: Jeder beschuldigt jeden – 4 Anzeigen

Abgebrochener Zahn, Schnitt- und Stichverletzung: Jeder beschuldigt jeden – 4 Anzeigen

Jeder beschuldigt jeden. Die Bilanz einer wüsten Prügelei Sonntagfrüh auf einem Bahnsteig im Dortmunder Hauptbahnhof: ein abgebrochener Schneidezahn, blutende Schnitt- und Stichverletzungen. 4 mischten mit, keiner will angefangen haben. Deshalb bekommen jetzt alle 4  eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung verpasst.

„Unterschiedlicher können die Aussagen der drei afghanischen- und einem syrischen Staatsangehörigen nicht sein“, fasst die Bundespolizei die unübersichtliche Gemengelage zusammen. Am frühen Sonntagmorgen (26. März, 01:30h) kam es auf dem Bahnsteig 6/7 im Dortmunder Hauptbahnhof zu einer Schlägerei, an der sich die besagten 4 jungen Männer beteiligt waren, 18, 19, 24 und 27 Jahre alt. Wohnsitz von allen: Witten.

Mitarbeiter der DB-Sicherheit trennten die wild herumschreienden Männer zunächst, bevor Einsatzkräfte der Bundespolizei die Personen vorläufig festnehmen konnten. 3 von ihnen hatten bereits blutende Verletzungen.

Messerverletzung

Nach ersten Ermittlungen sollen verbalen Beleidigungen eskaliert sein. Hierbei verlor der 18-jährige Syrer einen halben Schneidezahn, zwei Afghanen (19/27) erlitten Schnittwunden an Hand und Unterarm.

Alle Betroffenen waren alkoholisiert. Ein Messer, das beim Angriff zum Einsatz kam, blieb unauffindbar. Was überhaupt warum passiert war – dazu erzählten alle 4 eine andere Geschichte. Nichts Genaues weiß man also nicht.

Nur in einem waren sich alle 4 einig – dafür aber umso energischer: dass sie auf keinen Fall in ärztliche Behandlung wollten. Damit sie sich nicht direkt wieder in die Haare gerieten, wurde sie mit Platzverweisen für den Dortmunder Hauptbahnhof zeitversetzt aus dem Gewahrsam entlassen.

Gegen den Personenkreis wurden Strafanzeigen wegen  gefertigt.

(Foto: Bundespolizei St. Augustin)

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Primitive Hitzköpfe.

    Antworten

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Ja Helmut, schliesse mich an😠

    Antworten

  • Ferdi

    |

    …aber bitte…bitte…ersetzt ihm zügigst den Schneidezahn!
    Wie sieht denn das aus, wenn er sich demnächst um eine qualifizierte Arbeitsstelle bewirbt.
    „Wir“ wollen doch einen guten Eindruck hinterlassen

    Antworten

Kommentieren