Rundblick-Unna » 70 kg schwere Bronze-Gedenkplatte aus Marktpflaster gewuchtet und gestohlen

70 kg schwere Bronze-Gedenkplatte aus Marktpflaster gewuchtet und gestohlen

Jetzt hat die Kriminalität mal die Stadt Unna direkt getroffen. Eine 70 kg schwere Bronze-Gedenkplatte ist aus dem Pflaster des Alten Marktes verschwunden; gestohlen. Die Stadt hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.
In der Zeit zwischen Dienstag und Mittwoch (genauer lässt sich die Tatzeit nicht eingrenzen) wuchteten  die Täter die mannsschwere Bronzeplatte auf der Südseite des Alten Marktes aus dem Pflaster. „Die von Dr. Klaus Berndsen gestiftete und unter Mithilfe von Frank Prünte erstellte Bronzeplatte erinnert an Unnas zweites Rathaus (1489 – 1833)“, erinnert die Verwaltung auf Unna.de
An der Südseite des Marktplatzes, wo das zweite Rathaus der Stadt Unna gestanden hat, war am 19. Mai 2005 die fast 70 Kilogramm schwere Platte in das Marktpflaster eingebaut worden.

Das Bild (Fotorechte: Unna.de) zeigt Frank Prünte, Dr. Klaus Berndsen gemeinsam mit Bürgermeister Kolter bei der Verlegung.

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Wäre sehr Schade, wenn die Platte auf dem Schrottplatz landet und dann eingeschmolzen wird.

    Antworten

  • Dagobert

    |

    Genau wie bei den Pfand-Betrügern kann ich es nicht verstehen: Der Schrottpreis für Bronze liegt bei 3 oder 4 Euro/kg. Wenn die verwendete Energie (mehrere Personen/Anfahrt/Aushebeln/Transport/Risiko/Verkauf…) in ehrliche Arbeit investiert worden wäre, wäre wesentlich mehr dabei rumgekommen !

    Antworten

  • fürst

    |

    Da waren Facharbeiter am Werk.

    Antworten

Kommentieren