Rundblick-Unna » 5 Festnahmen am Airport in 5 Stunden

5 Festnahmen am Airport in 5 Stunden

Im Stundentakt klickten die Handschellen: 5 Festnahmen in 5 Stunden am Airport Dortmund. Diesen Rekord vermeldet die Bundespolizei, die am letzten Tag des alten Jahres von morgens bis mittags eine komplette Handvoll gesuchter Straftäter am Flughafen einkassierte.

06:55 Uhr: Eine 34-jährige Rumänin will aus Timisoara (Rumänien) kommend einreisen – dabei fliegt ein Haftbefehl wegen Diebstahls auf. Weil sie ihre 160 Euro Geldstrafe zahlt, bleiben ihr 6 Tage Gefängnis erspart.

Nur 35 Minuten später, 07:30 Uhr: Ein ebenfalls aus Timisoara kommender 21-jähriger Rumäne wird überprüft – und auch er hat einen Haftbefehl offen, ist wegen fahrlässiger Körperverletzung zu 480 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Da er den Betrag auch beim Erwischtwerden nicht zahlen kann, wird er für die nächsten 16 Tage in eine JVA eingeliefert.

Ca. 08:00 Uhr: Ein 37-jähriger Mann aus Osnabrück will nach Serbien ausreisen. Dabei – oha – fliegt auch gegen ihn ein Haftbefehl auf: Dem Mann drohen fünf Tage Erzwingungshaft. Da er jedoch den geforderten Betrag in Höhe von 125 Euro zahlt, darf  er anschließend ausreisen.

15 Minuten später, 8.15 Uhr: Polizeibeamte erwischen einen 24-jährigen Rumänen, der nach Timisoara ausreisen will, der aber wegen Diebstahls gesucht wird. Seine 100 Euro Geldstrafe zahlt er und vermeidet so, ersatzweise 10 Tage gesiebte Luft zu atmen.

Zu guter Letzt überprüfen Bundespolizisten um 12:30 Uhr einen 37-jährigen Rumänen, der us Cluj (Rumänien) kommend einreisen will. Er wird wegen Betrugs und strafbarere Kennzeichenverletzung nach dem Markenrecht per U-Haftbefehl gesucht: Noch an der Einreisekontrolle klicken die Handschellen, und er wandert ins Polizeigewahrsam und wird dem Haftrichter vorgeführt.

Kommentare (7)

  • Thomas

    |

    Was für lächerliche Geldstrafen,😂

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Ja, irgendwie nehmen die sich ziemlich bescheiden aus… :-/

      Antworten

  • Helmut Brune

    |

    So geht die deutsche Justiz also der organisierten Kriminalität zu Leibe. Bravo!

    Antworten

  • fürst

    |

    …. und wieder Beweise für die unsinnig gewordene deutscher Justiz.

    Antworten

  • Suni

    |

    ….und 4 mal aus Rumänien 🤔!
    Die Geldstrafe sind ja wohl ein Witz! Die lachen sich eins und weiter geht’s. ….

    Antworten

  • Ich

    |

    Und dann soll man keine Vorurteile haben? Wenn ich sehe von wo sie kommen dann wird es Zeit das sich die ausländergesetzt drastisch verschärfen.

    Antworten

  • mw85

    |

    Ja,die deutsche Gesetzgebung ist sowas von lächerlich! Wasser auf die Mühlen der Wutwähler.

    Antworten

Kommentieren