Rundblick-Unna » 400 Stellen für Langzeitarbeitslose sind finanziert: Arbeitgeber gesucht

400 Stellen für Langzeitarbeitslose sind finanziert: Arbeitgeber gesucht

Geld vorhanden, Arbeitgeber gesucht.

300 Stellen speziell für Langzeitarbeitslose hat das Jobcenter im vergangenen Jahr im Kreis Unna akquiriert. Die Stellen werden über das Bundesförderprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ finanziert und sollen Menschen, die schon seit vielen Jahren ohne Arbeit sein, an den Arbeitsmarkt „heranführen“.

„Und den Verantwortlichen ist es nun gelungen, Fördergelder für zusätzliche 400 Arbeitsplätze zu akquirieren“, teilt das Jobcenter mit. Jetzt gilt es noch die passenden Arbeitgeber zu finden.

Bei einer Infoveranstaltung, zu der Jobcenter-Geschäftsführer Uwe Ringelsiep eingeladen hatte, wurde zusammen mit den regionalen Arbeitsmarktakteuren über die Einsatzmöglichkeiten des zusätzlichen Stellenkontingents gesprochen. Ca. 20 Beschäftigungsträger sowie kommunale Einrichtungen hätten bereits Interesse gezeigt, (weitere) Programmplätze einzurichten. Der Jobcenter-Geschäftsführer ist zuversichtlich: „Gemeinsam konnten wir in der Region schon Vieles erreichen. Kontinuierlich ist der Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit gelungen – und wir arbeiten weiter daran.“

Unterstützt wurde Ringelsiep bei der Infoverstaltung von Martin Wiggermann, Vorsitzender der Trägerversammlung des Jobcenters Kreis Unna, Torsten Göpfert, Sozialdezernent des Kreises Unna, und Ute Brüggenhorst, Projektentwicklerin des Jobcenters Kreis Unna.

Kommentare (1)

  • Luenne

    |

    Waren die 300 stellen denn schon alle besetzt? Und wieviele von den 300 sind dann wirklich gekommen und haben es durch gezogen und von denen die gekommen sind wieviele haben jetzt Arbeit?
    Warum wird jetzt schon wieder was gemacht ohne das Ergebnis des ersten Versuches zu kennen?
    Eigentlich ist das eine gute Sache aber wenn nur wieder Geld verbrannt wird ist es das nicht.

    Antworten

Kommentieren