Rundblick-Unna » 400 Langzeitarbeitslose Ü35 in Jobs bringen: Kreis schafft Anreize für Arbeitgeber

400 Langzeitarbeitslose Ü35 in Jobs bringen: Kreis schafft Anreize für Arbeitgeber

Mit diesem Förderprogramm kann das Jobcenter Kreis Unna 400 Langzeitarbeitslose in Beschäftigung bringen – sofern es die nötigen Beschäftigungsverhältnisse auftreibt.

Möglich machen will es der Bund durch das Programm „Soziale Teilhabe“, das noch bis Ende 2018 läuft.  Die Zielgruppe: ältere Langzeitarbeitslose (Ü35, mindestens 4 Jahre arbeitssuchend gemeldet).

Die Chance, dass 400 Arbeitslose aus dem Kreis Unna an diesem Programm teilhaben, will die Kreisverwaltung unterstützen. Denn noch fehlt es an den notwendigen Jobs.

Sie können bei Kommunen, Kreis, Beschäftigungsgesellschaften, gemeinnützigen Vereinen oder Trägern der Freien Wohlfahrtspflege angesiedelt sein.

Auf Antrag von SPD und CDU beauftragte der Kreistag also Ende März den Landrat mit der Erarbeitung unterstützender flankierender Maßnahmen für das Bundesprogramm. Das notwendige Geld soll aus ersparten Summen für Alg II-Empfänger (Unterkunft und Heizung) geschöpft werden.

Für den Arbeitsmarktausschuss am 17. Mai und den Kreistag am 27. Juni schlägt die Kreisverwaltung zwei Bausteine vor:

Baustein 1: Die Arbeitgeber erhalten eine Einzelplatzförderung von 75 Euro pro Monat.

Baustein 2: Die Arbeitgeber erhalten eine Erfolgsprämie. Diese wird bewilligt, wenn das Anschlussarbeitsverhältnis mindestens 6 Monate besteht. Die Prämie erhöht sich um 1000 Euro je Fall, wenn das Arbeitsverhältnis mindestens 12 Monate andauert.

Beide Bausteine sollen durch eingesparte Kosten der Unterkunft refinanziert werden.

Neben der flankierenden Kreisförderung gibt es auch eine vom Land: Hier werden bis 200 Euro pro Platz in Aussicht gestellt, allerdings nur für 85 % der 400 Plätze.

Dass jetzt für Kreis und Land ein wirkungsvolles Coaching der Teilnehmer möglich ist, sieht die SPD-Kreistagsfraktion als wichtigen Schritt zum Abbau von Vermittlungshemmnissen an.

Quelle: SPD-Kreistagsfraktion Unna

Kommentieren