Rundblick-Unna » 3 Verletzte – Unfallflucht in beiger Limousine auf A44 bei Unna-Ost

3 Verletzte – Unfallflucht in beiger Limousine auf A44 bei Unna-Ost

Nach einem heftigen Unfall mit 3 Verletzten und hohem Sachschaden auf der A44 bei Unna-Ost sucht die Polizei nach dem vermutlichen Unfallverursacher. Der gab direkt nach dem Crash nämlich Gas und flüchtete – in einer beigefarbenen Limousine mit Stufenheck.

Der Unfall passierte bereits am vergangenen Samstagabend (1.7.) gegen 19.35 Uhr. Eine 36-Jährige Fordfahrerin aus Andernach fuhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Dortmund, als kurz vor der Anschlussstelle Unna-Ost plötzlich von der mittleren Fahrspur nach links zog – direkt vor die Fordfahrerin, die daher abrupt abbremsen musste. Das ging leider schief.

Der Ford geriet ins Schleudern, prallte zunächst gegen die linke Schutzplanke und anschließend gegen einen Wohnanhänger eines Mercedes auf der rechten Fahrspur. Die Fahrerin, eine 45-Jährige aus Ebensfeld, stoppte ihr Gespann dann auf dem Seitenstreifen, ebenso wie die Fahrerin des Ford.

Beide Frauen sowie die 15-jährige Beifahrerin im Mercedes verletzten sich leicht.

Der rücksichtslose Fahrer, der den Unfall durch seinen plötzlichen Fahrspurwechsel vermutlich verursacht hatte,  fuhr unerkannt weiter, ohne sich um die Verletzten oder die Schadensregulierung zu kümmern.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 52.500 Euro.

Zeugen melden sich bitte bei der Autobahnpolizeiwache in Arnsberg unter 0231/132-4921.

Kommentieren