Rundblick-Unna » 3 Unfälle – 3 Verletzte und über 40.000 Euro Schaden

3 Unfälle – 3 Verletzte und über 40.000 Euro Schaden

Über 40.000 Euro Sachschaden und 3 Verletzte – eine heftige Bilanz dreier Verkehrsunfälle am Wochenende im Nordkreis.

Unfall 1 Kamen: Am Freitagnachmittag fuhr gegen 14.25 Uhr ein 68 jähriger Hamburger mit seiner 65 jährigen Beifahrerin auf dem Nordring in Richtung Hochstraße. In Höhe eines Fußgängerüberwegs musste er abbremsen und einen Fußgänger passieren lassen. Das bemerkte eine 36 jährige Osnabrückerin zu spät und fuhr auf. Die 65 Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 8 000 Euro.

Unfall 2Kamen-Heeren-Werve: Am Sonntag bog gegen 18.10 Uhr ein 63 jähriger Kamener aus der Heinrich-Schreiner-Straße nach rechts in die Lenningser Straße ab. Er unterschätzte dabei die Entfernung eines von links kommenden 20 jährigen Böneners, der laut Zeugen sehr schnell auf die Einmündung zufuhr. Der Bönener krachte auf den PKW des Kameners auf. Dessen 59 jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt, musste aber nicht am Unfallort ärztliche versorgt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 19 000 Euro.

Unfall 3Selm: Am Sonntag fuhren gegen 14.10 Uhr drei PKW hintereinander auf der Lünener Straße in Richtung Lünen. Die vorne fahrende 45 jährige Bochumerin musste verkehrsbedingt abbremsen. Die dahinterfahrende 47 jährige Dortmunderin brachte ihr Fahrzeug ebenfalls rechtzeitig zum Stillstand. Das dritte Fahrzeug wurde von einer 78 jährigen Frau aus Lüdinghausen gefahren. Sie bemerkte das Abbremsen zu spät, fuhr auf und schob die beteiligten Fahrzeuge ineinander. Leicht verletzte wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 14 000 Euro.

Kommentieren