Rundblick-Unna » 3 Schwerverletzte in 1 Stunde auf A 46 – und nächster Unfall auf A1 bei Unna

3 Schwerverletzte in 1 Stunde auf A 46 – und nächster Unfall auf A1 bei Unna

Die akute Serie schwerer Autobahnauffälle reißt einfach nicht ab. Heute morgen krachte es zweimal kurz hintereinander heftig auf der  A 46 bei Iserlohn3 Schwerverletzte waren die Folge -, und am Nachmittag gesellte sich ein weiterer Unfall auf der A1 nahe Unna hinzu, der vierte bereits in 2 Tagen.

Der erste Unfall auf der A 46 heute Morgen ereignete sich gegen 6.35 Uhr in Fahrtrichtung Hagen: Ein 36-jähriger Iserlohner verlor bei der Auffahrt auf die A 46 in Iserlohn-Oestrich aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach links auf die Hauptfahrbahn. Dort stieß er mit dem Wagen einer 41-jährigen Frau aus Altena zusammen und prallte gegen die Schutzplanke. Beide Fahrzeugführer erlitten schwere Verletzungen. Die A 46 musste bis ca. 8.45 Uhr voll gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 18.000 Euro.

Der zweite Unfall passierte gegen 7.20 Uhr in Fahrtrichtung Hemer – auch hier verlor die Unfallversacherin (eine 20-jährige Hagenerin) auf der linken Fahrspur aus unklarer Ursache die Kontrolle über ihren Pkw, kam nach rechts von der Fahrspur ab, prallte gegen ein Fahrzeug auss Hagen und dann gegen die Schutzplanke. Auch die 20-Jährige wurde schwer verletzt.

Die Autobahn war bis ca. 8.30 Uhr an der Unfallstelle nur einspurig befahrbar. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 2.000 Euro.

– Auf der A1 im Bereich Unna wurde am Nachmittag (ca. 15 Uhr) ebenfalls wieder ein Unfall gemeldet – weitere Informationen liegen noch nicht vor. Es ist der 4. Unfall in nur 2 Tagen auf diesem Autobahnabschnitt.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Unglaublich, soviele Unfälle in so kurzer Zeit.

    Antworten

Kommentieren