Rundblick-Unna » 2 Ersthelfer von Lkw aus Bergkamen erfasst – Erneut ein Todesopfer auf der A45

2 Ersthelfer von Lkw aus Bergkamen erfasst – Erneut ein Todesopfer auf der A45

Eine schreckliche Häufung tragischer Unfälle auf der A 45 macht seit diesem Wochenende Schlagzeilen. Keine 24 Stunden nach dem Tod eines 28 jährigen Fußgängers in Höhe Freudenberg (er wurde wie berichtet von dem Auto einer jungen Familie erfasst) gab es ein weiteres Todesopfer.

In der Nacht von Montag auf den heutigen Dienstag (2.5.) erfasste ein Lkw aus Bergkamen gleich zwei junge Männer auf der Fahrbahn – ein 20 Jähriger starb noch am Unfallort. Auch dieser Unfall passierte in Fahrtrichtung Frankfurt in Höhe Freudenberg.

Wie die Dortmunder Polizei mitteilt, kam es am späten Montagabend um 23.24 Uhr an der genannten Stelle der A45 zu einem Verkehrsunfall. Zunächst hatte die Polizei folgenden Sachstand: Die beiden Fahrzeugführer stiegen aus und begaben sich auf den Verzögerungsstreifen. In diesem Augenblick näherte sich ein Lkw,  gefahren von einem 56 jährigen Bergkamener. Dieser wich den Unfallautos nach rechts über den Verzögerungsstreifen aus – und erfasste dabei beide Männer.

Nach der Befragung von Augenzeugen ergab sich jedoch ein anderes Bild. Bei dem Getöteten und dem 21-jährigen Schwerverletzten handelt es sich offenbar nicht um Beteiligte des vorangegangen Unfalls, sondern um Ersthelfer. Die beiden hatten laut Zeugen hinter dem verunfallten Fahrzeug auf der Fahrbahn angehalten und stiegen aus ihrem Pkw, um zu helfen. Als der Lkw sich näherte, sprangen sie – vermutlich aus Schreck – auf den Verzögerungsstreifen. Dort wurden sie dann von dem Lkw erfasst.

Der getötete Mann ist ein 20 Jähriger aus dem Landkreis Altenkirchen. Der andere Fahrzeugführer, ein 21 jähriger Mann aus Rheinland Pfalz, wurde schwer verletzt.

Der 56-jährige Lkw Fahrer aus Bergkamen blieb unverletzt.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Meine Güte, wie Schlimm! Mein aufrichtiges Beileid den Hinterbliebenen und gute Besserung dem Schwerverletzten.

    Antworten

Kommentieren