Rundblick-Unna » 2 Jahre Verzögerung bis 2019 – Schloss Cappenberg bleibt fast 4 Jahre geschlossen

2 Jahre Verzögerung bis 2019 – Schloss Cappenberg bleibt fast 4 Jahre geschlossen

Es wird länger dauern als geplant – über 2 Jahre länger – bis Schloss Cappenberg nach umfassender Sanierung wieder als Kulturstätte eröffnen kann.

Nachdem das Kleinod im Norden des Kreises Mitte August 2015 mit einem großen Abschlussfest seine Pforten schloss, wird es nun erst – dem neuen Zeitplan nach – 2019 wieder für Besucher öffnen können. Das kündigt der Landschaftsverband Westfalen an (LWL) als Hauptmieter an. Seiner Mitteilung nach werden voraussichtlich im Herbst die Baumaßnahmen im Innenbereich beginnen.

Im Mai startete die Sanierung der Süd- und der Westfassade (Putzerneuerung), die bis zum Herbst beendet sein soll.

Die doch erhebliche Verzögerung ist laut LWL dem Umstand geschuldet, dass die Erneuerung der Technik des uralten Schlosses erheblich aufwändiger war als gedacht.

Der LWL ist Hauptmieter des Schlosses, der Kreis Unna Untermieter. Das Gebäude befindet sich im Eigentum des Grafen von Kanitz. Die Kosten für die Sanierung werden anteilmäßig von allen Dreien übernommen.

Ab Frühjahr 2019 werden Kulturbegeisterte voraussichtlich die neuen Ausstellungen im Schloss besichtigen können.

Archivbild: Kreis Unna

Kommentieren