Rundblick-Unna » 2 Autobahnunfälle mit Verletzten – Rettungshubschrauber im Einsatz

2 Autobahnunfälle mit Verletzten – Rettungshubschrauber im Einsatz

Zu zwei Autobahnunfällen mussten die Rettungskräfte heute früh und gestern Nachmittag ausrücken, betroffen waren die A1 in Richtung Bremen und die A 445 im Kreis Soest.

Der Unfall auf der A 1 passierte heute früh gegen 5.30 Uhr zwischen dem Westhofener Kreuz und Schwerte. Nach ersten Mitteilungen überschlug sich ein Pkw, die Zahl der Verletzten war bis zum Morgen noch nicht bekannt. Wir berichten weiter.

Auch auf der A 445 im Kreis Soest überschlug sich am Montagnachmittag ein Pkw – die Ursache war ein missglücktes Überholmanöver. Der Unfallfahrer, ein 61-Jähriger aus Meschede, setzte um kurz vor 17 Uhr bei Ense zum Überholen an, berechnete den Abstand zum vorausfahrenden Pkw aber zu knapp und touchierte dessen Heck.

Der 61 jährige Peugeotfahrer verlor daraufhin die Kontrolle über seinen Pkw, der Wagen überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Mann konnte sich selbstständig aus dem Wrack befreien. Der vorausfahrende Pkw krachte  hingegen mit der rechten Seite gegen die Leitplanke.

Neben dem 61-Jährigen verletzten sich auch die Insassen des vorausfahrenden Fahrzeugs – ein 42-Jähriger aus Hamm und ein 9 jähriges Mädchen, zum Glück alle nur leicht.  Ein zwischenzeitlich auf der Autobahn gelandeter Rettungshubschrauber startete wenig später wieder – glücklicherweise ohne Patient an Bord.

Die A 445 in Richtung Süden musste für die Dauer der Unfallaufnahme- und Bergungsarbeiten kurzfristig gesperrt werden. Ab 18 Uhr konnte eine Spur freigegeben werden, die Sperrung der zweiten Spur dauerte bis 18.30 Uhr an. Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 15.000 Euro.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Gute Besserung den Verletzten.

    Antworten

Kommentieren