Rundblick-Unna » 16jähriger Radler auf Feldweg mit Luftdruckwaffe beschossen

16jähriger Radler auf Feldweg mit Luftdruckwaffe beschossen

War es  Versehen oder bösartiger Vorsatz? Jedenfalls wurde am Samstagnachmittag auf einem Feldweg in Werne ein 16jähriger Radfahrer mit einer Luftdruckwaffe beschossen.

Der Jugendliche schilderte den Vorfall gegenüber der Polizei, die ins Krankenhaus gerufen wurde, folgendermaßen: Gegen 17 Uhr radelte er auf seinem Fahrrad auf einem Feldweg entlang der Lippe. In der Nähe Am Fischerhof spürte er plötzlich einen heftigen Schmerz in Bein. Im Krankenhaus entdeckten die Ärzte dann das Projektil einer Luftdruckwaffe in seinem Bein.

Die Munition musste operativ entfernt werden. Der Schüler ist, abgesehen vom ersten Schreck und Schmerz, wohlauf.

Hinweise nimmt die Polizei in Werne (Tel.: 02389/9213420) entgegen.

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Unglaublich, was Leute sich so alles ausdenken. Die müssen sich doch stark langweilen. Da kann man doch nur aus Unverständnis den Kopf schütteln.

    Antworten

  • Privat

    |

    Ist mir in unmittelbarer Nähe des Bornekamp in Unna vor 3 Wochen passiert. Auf mich und meinen Hund wurde mit einem Luftgewehr geschossen

    Antworten

Kommentieren